TSU Bramberg 1b peilt die nächsten Entwicklungsschritte an! Herbstsaison soll schnellstmöglich vergessen gemacht werden!

Auch in der 2. Klasse Süd/West wird man wieder auf andere Trainingsmethoden zurückgreifen müssen. Die Trainingseinheiten sind derzeit nicht mehr möglich, darum entschloss man sich auf allen Ebenen den Betrieb einzustellen. Die 1b des TSU Bramberg setzt derzeit auf individuelle Einzeltrainings. Diese sollen aber möglichst bald wieder enden, um endlich in die Vorbereitung für die Frühjahrsrunde starten zu können. Derzeit steht die Gesundheit aller klar im Vordergrund, darum trägt man auch weiterhin alle Maßnahmen der Regierung voll mit. Der Verein befindet sich derzeit in einer Warteposition, freut sich aber schon, wenn die Saison wieder startet und man wieder spannende Duelle bestreiten kann!

 

Verletzungspech soll nun abgeschüttelt werden

Die jungen Talente zeigten ansatzweise ihr Potenzial, konnten dies aber nicht gewünscht in Punkte ummünzen. Somit muss man sich nach der Vorrunde mit einem unzufriedenen siebten Tabellenrang begnügen. Die Mannschaft ist intakt und der Trainer weiß an welchen Schrauben noch gedreht werden muss, um das Team wieder in die richtige Spur zu bringen. Derzeit ist ein normales Mannschaftstrainings nicht möglich, dennoch werden sich die Spieler individuell fithalten. Für das Frühjahr möchte man nun die hinteren Tabellenränge hinter sich lassen und sich mit dem kompletten Kader wieder für höhere Aufgaben empfehlen. Man kann gespannt sein wohin die Reise geht, wenn alle Spieler wieder zur Verfügung stehen.

 

Günter Rammler, Trainer TSU Bramberg 1b; “Wir sind mit der Herbstsaison überhaupt nicht zufrieden. Wir hatten zwar extrem viel Pech mit den Verletzten, insgesamt fünf Stammspieler standen uns dauerhaft nicht zur Verfügung, dennoch war wie in der Vergangenheit die Einstellung der 1b die größte Herausforderung. Wir werden uns nicht auf dem Transfermarkt umsehen. Unser Ziel wird es sein die Mannschaft im Frühjahr zusammenzuhalten und mit Vollgas in den Herbst zu starten!“

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?