USV Elixhausen - ÖTSU Oberhofen: Oberhofen verpasst Tabellenführer 0:6 Klatsche!

In der zwölften Runde der 2. Landesliga Nord bekam es der Tabellenführer USV Elixhausen mit dem ÖTSU Oberhofen zu tun. Die Elixhausner holten bis dato nach elf Partien 22 Punkte. Der ÖTSU Oberhofen heimste nach elf Spielen 18 Punkte ein. Das Heimteam aus Elixhausen ging als Favorit in dieses Spiel. Dieser Rolle wurden die Mannen von Trainer Vidan Antunovic jedoch nicht gerecht. 

 

Torspektakel in erste Halbzeit

Die Gäste aus Oberhofen kamen erstaunlich gut in das Spiel und übernahmen sofort nach dem Anpfiff die Kontrolle der Partie. Bereits in der 13. Spielminute gelang dem Auswärtsteam die Führung. Ein Mittelfeldspieler der Oberhofner eroberte im Mittelfeld den Ball und spielte einen butterweichen Laufpass auf Lukas Adrian Stettner. Stettner lief alleine auf den Kasten der Hausherren zu und schoss mühelos das 0:1. Nur eine Minute später durfte die Gästemannschaft erneut jubeln. Ajdin Islamovic schnappte sich den Ball auf Höhe der Mittellinie und leitete einen Konter über den Flügel ein. Die Kugel wurde anschließend flach in den Strafraum geflankt, wo bereits Lukas Adrian Stettner auf das Leder lauerte. Stettner erzielte in der 14. Spielminute in Ronaldo-Manier das 0:2. „Wir sind momentan sehr gut drauf. Gegen uns spielt keiner gerne. Der Tabellenführer wusste sich gegen unsere Leistung nicht zu helfen. Der Sieg war sehr verdient, das Ergebnis hätte höher ausfallen müssen, denn wir waren absolut überlegen“, erzählte MSc Florian Königseder, Trainer des ÖTSU Oberhofen, im Interview mit Ligaportal.at. Der dritte Treffer ließ nicht lange auf sich warten. Ajdin Islamovic spielte sich selbst einen Lochpass und steuerte auf das Gehäuse der Hausherren zu. Der Mittelfeldspieler zeigte seine Klasse und schoss in der 29. Spielminute das 0:3. Die Oberhofner nahmen nach dem dritten Treffer keineswegs das Tempo aus der Partie, sondern drückten auf das vierte Tor. Der viele Einsatz wurde in der 39. Spielminute belohnt. Ajdin Islamovic wurde von der linke Seite angespielt und schob zum 0:4 ein. Das war der Schlusspunkt in der ersten Halbzeit. 

Gäste spielten Sieg nachhause

In der 53. Spielminute durfte Ajdin Islamovic seinen lupenreinen Hattrick perfekt machen. Nach einer Balleroberung im Mittelfeld bekam Islamovic die Kugel. Der Mittelfeldspieler erzeilte aus der Drehung das 0:5. Den Schlusspunkt in dieser Partie setzte Dominik Ablinger. Nach einem Einwurf wurde der Ball in Richtung Tor der Gastgeber verlängert. Dominik Ablinger zögerte nicht lange und erzielte per Volley das 0:6 in der 69. Spielminute. 

 

 

Die besten Spieler: Ajdin Islamovic (ZM – ÖTSU Oberhofen), Lukas Adrian Stettner (ST – ÖTSU Oberhofen), Simon Steinkress (IV – ÖTSU Oberhofen)

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten