USV Hüttschlag dreht Rückstand und gewinnt Partie

Am ersten Spieltag der Saison 2019/20 in der 2. Landesliga Süd bekam es der USV Hüttschlag mit dem USC Neukirchen/Grv. zu tun. Der USV Hüttschlag konnte die Halbzeitführung der Gäste drehen und als Sieger vom Platz gehen. Das Heimteam dürfte nach diesem Sieg sehr viel Selbstvertrauen getankt haben. In der nächsten Runde muss der USV Hüttschlag gegen den FC Pinzgau 1b ran. 

Hochbrisante Partie geht zugunsten des USV Hüttschlag aus

Die Gäste starteten fulminant in das Spiel und überrumpelten den USV Hüttschlag. Die Abwehr der Gastgeber wirkte nicht abgestimmt und es schlichen sich einige Fehler ein. Es kam, wie es kommen musste. In der 8. Spielminute erzielt Michael Frauenschuh das 1:0 für den USC Neukirchen/Grv. Das Team von Trainer Michael Laner hatte die Kontrolle über das Spiel und gewährte dem USV Hüttschlag keinen Zugriff auf die Partie. In der 38. Spielminute musste der auffälligste Neukirchner und Torschütze Michael Frauenschuh ausgewechselt werden. Ab diesem Zeitpunkt drehte sich das Spiel und das Heimteam kam über immer mehr gewonnene Zweikämpfe zurück in die Partie. Der Trainer des USV Hüttschlag, Thomas Kendlbacher, dürfte seinen Mannen in der Halbzeit die richtigen Anweisungen für die zweite Halbzeit mitgegeben haben. Der USV kam stark in die zweite Halbzeit und konnte immer mehr Druck auf die Abwehr der Gäste aufbauen. Pechvogel des Spiels war Davor Saric. Er wurde für den verletzten Michael Frauenschuh eingewechselt und erzielte zum Leidtragen des USC Neukirchen/Grv. in der 68. Spielminute ein Eigentor. Die Mannschaft von Trainer Laner brach nach dieser Situation ein und verlor den Faden. Die Heimmannschaft spielte die Gäste nun an die Wand und erzielten in der 85. Spielminute das 2:1. Torschütze für den USV Hüttschlag war Manuel Kendlbacher. Es waren nun noch fünf Minuten plus Nachspielzeit zu absolvieren. Das Auswärtsteam warf alles nach vorne und hoffte auf den "lucky punch". In der 93. Spielminute wurden die Neukirchner jedoch eiskalt ausgekontert und Thomas Taxer erzielte das 3:1. Das war auch die letzte Szene in diesem aufregenden Spiel. 

Gelungener Saisonstart für beide Teams

Für beide Teams war es ein gelungener Start in die neue Saison. Auch wenn die Gäste ohne Punkte abreisen, lässt sich auf dieser Leistung aufbauen. Für das Heimteam heißt es nun, die Form zu halten und vor allem die Schwächen in der Defensive zu beseitigen.

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten