ÖFB Frauenliga

Neulengbach weiter unaufhaltsam - Überragende Darlene mit 5er-Pack für Spratzern

Mit einem lockeren 5:0-Sieg in Altenmarkt hat Neulengbach die Führung in der ÖFB-Frauenliga bestätigt und bleibt weiter ohne jeden Punktverlust. Im Spitzenspiel schaffte Spratzern einen 7:3-Erfolg über Innsbruck und steht nach vier Spieltagen mit neun Punkten da. Überragende Akteurin war dabei die Brasilianerin Darlene, die gleich fünf Treffer erzielte.

Neulengbach gibt sich keine Blöße

Der Neulengbacher Sieg war erwartungsgemäß von Anfang an nie gefährdet und hätte gut und gerne noch höher ausfallen können. Zwar stand es bis zur 56. Minute nur 1:0 für die Gäste und Altenmarkt stemmte sich mit aller Macht gegen die Niederlage, doch am Ende war Neulengbach einfach viel zu stark. „Wir waren körperlich und taktisch einfach überlegen. Die Chancenauswertung war nicht gerade optimal, sonst wäre der Sieg noch höher ausgefallen", so Neulengbachs Trainer Dr. Hannes Uhlig.

 

Darlene bei Spratzern überragend

Im Spitzenspiel zwischen Simacek Spratzern und Wacker Innsbruck fielen insgesamt zehn Tore, davon bereits sieben in Halbzeit eins. Spratzern begann wie die Feuerwehr und lag bereits nach 17 Minuten mit 1:0 in Front. Torschützinnen waren Lisa Marie Makas und zweimal Darlene De Souza Reguera, die in dieser Partie die alles überragende Spielerin war. Danach ließen es die Gastgeber allerdings ein wenig zu locker angehen und gingen schließlich mit einem knappen 4:3 in die Pause. „Das war heute ein Match, bei dem viele Geschenke verteilt wurden. Wir sind nach der klaren Führung überheblich geworden. Das darf nicht passieren", so Spratzerns Trainerin Brigitte Entacher.

„Hat uns den Willen angemerkt"

In der zweiten Halbzeit fing sich ihre Mannschaft allerdings wieder und schaffte vor allem durch die bärenstarke Darlene, die insgesamt fünf Treffer erzielen konnte, einen letztendlich klaren 7:3-Erfolg. „Dieser Sieg war wichtig, denn der zweite Platz ist dieses Jahr entscheidend für die Champions-League-Qualifikation. Innsbruck war da sicher der stärkste Konkurrent. Man hat meinem Team in der zweiten Hälfte den Willen angemerkt. Das war toll anzusehen", so Entacher weiterhin.

Hier die weiteren Ergebnisse des 4. Spieltages im Überblick:

Bergheim/Hof - St. Veit Kärnten 1:2

Graz - Südburgenland 3:0

Kleinmünchen - Landhaus 2:5

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten