ÖFB Frauenliga

ÖFB-Frauenliga: Vorschau und Expertentipp - Runde 5

Mit Landhaus, Innsbruck, Spratzern und Graz holten vier Mannschaften in den ersten vier Runden der ÖFB-Frauenliga drei Siege. Nur der Vorjahresmeister aus Neulengbach schaffte in allen fünf Matches einen Erfolg und führt mit zwölf Zählern die Tabelle an. Im Kellerduell treffen Südburgenland und Bergheim/Hof aufeinander. Die Expertentipps kommen diese Woche von St. Veits Trainer Diethard Sauerbier.

 

Samstag, 22.09. 16.00 Uhr: NÖSV Neulengbach Pflegeheim Beer – McDonalds LUV Graz

Wer soll diese Saison den Vorjahresmeister aus Neulengbach stoppen? Bisher verlor der Tabellenführer noch keine einzige Partie und ist auch gegen Graz haushoher Favorit. Die Gäste schafften aber immerhin bereits respektable drei Siege aus vier Spielen.

Expertentipp: 4:0


Samstag, 22.09. 13.00 Uhr: FC Wacker Innsbruck – Union Kleinmünchen

Alles andere als ein Heimsieg der Innsbrucker wäre eine faustdicke Überraschung.

Expertentipp: 3:1


Samstag, 22.09. 14.00 Uhr: USC Landhaus – SKV Altenmarkt

Landhaus ist aktuell noch auf Tabellenplatz zwei platziert und gegen die mit nur drei Punkten aus vier Spielen gestarteten Altenmarkter zuhause klarer Favorit.

Expertentipp: 2:0


Sonntag, 23.09. 13.00 Uhr: FC SHT Südburgenland – SG FC Bergheim/USK Hof

Es ist das absolute Kellerduell dieser Runde. Während Südburgenland immerhin schon drei Zähler einfuhr, punktete Bergheim/Hof noch überhaupt nicht. Die Gastgeber haben zwar leichte Vorteile, die Partie ist jedoch komplett offen.

Expertentipp: 2:2


Sonntag, 23.09. 15.00 Uhr: FC St. Veit Kärnten Frauen – ASV Simacek Spratzern

Spratzern ist wohl neben Neulengbach auch dieses Jahr wieder die zweitstärkste Mannschaft in der ÖFB-Frauenliga. Gegen St. Veit sind die Gäste auch auswärts klar im Vorteil.

Expertentipp: 1:1

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten