ÖFB Frauenliga

ÖFB Frauenliga

ÖFB-Frauenliga Runde 9: Vorschau und Expertentipp

Auch nach Runde 8 ist Neulengbach noch ungeschlagen und zieht an der Spitze der ÖFB-Frauenliga einsam seine Kreise. Auf den Plätzen zwei und drei tummeln sich nach wie vor Spratzern und Landhaus. In der Top-Partie des 9. Spieltages treffen Wacker Innsbruck und der LUV Graz aufeinander. Die Expertentipps kommen diese Woche von Spratzerns Trainerin Brigitte Entacher.

Top-Spiel der Runde:

Samstag, 10.11. 14.00 Uhr: FC Wacker Innsbruck – McDonalds LUV Graz

Mit nur drei Siegen aus sieben Spielen starteten die hoch eingeschätzten Innsbrucker nicht gerade optimal in die Saison. Die Grazer befinden sich mit einem Punkt mehr sogar einen Platz vor den Tirolern. Es ist eine offene Partie zu erwarten, bei der Innsbruck aufgrund des Heimvorteils leicht zu favorisieren ist.

Expertentipp: 3:2


Samstag, 10.11. 14.00 Uhr: ASV Simacek Spratzern – Union Kleinmünchen

Alles andere als ein Heimsieg der bisher nur von Neulengbach geschlagenen Spratzernerinnen wäre eine große Überraschung.

Expertentipp: 4:0


Sonntag, 11.11. 12.00 Uhr: FC SHT Südburgenland – NÖSV Neulengbach Pflegeheim Beer

Südburgenland steht aktuell mit drei Siegen auf Tabellenplatz sieben. Gegen die übermächtigen Neulengbacher wird es für die Gastgeberinnen allerdings nur um Schadensbegrenzung gehen.

Expertentipp: 0:9


Sonntag, 11.11. 14.00 Uhr: SG FC Bergheim/USK Hof – SKV Altenmarkt

Bergheim ist als einziges Team der Liga noch ohne Sieg und Punktgewinn. Gegen den Drittletzten aus Altenmarkt besteht dazu vor der Winterpause die letzte Chance.

Expertentipp: 2:2


Sonntag, 11.11. 14.00 Uhr: FC St. Veit Kärnten Frauen – USC Landhaus

Bei den Tabellenvorletzten von St. Veit ist Landhaus auch auswärts Favorit. Momentan liegen die Gäste mit 15 Zählern aus sieben Spielen auf Rang drei.

Expertentipp: 2:4

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Kommentare powered by Disqus