Jubel in Buchau nach erstem Dreier der Saison – Mils II mit starker Leistung und blutjungem Team gegen Hall II

Der Tabellenführer der 1. Klasse Ost SV Hall II hatte mit dem SC Mils II in der zehnten Runde der 1. Klasse Ost einen sehr starken Gegner – konnte sich aber mit 4:2 durchsetzen. Großer Jubel beim FC Achensee nach dem ersten vollen Erfolg der Saison – in letzter Sekunde fixiert! Hall II konnte die Tabellenführung auf vier Punkte ausbauen, da Bad Häring bei Tirol 1c mit 0:1 verloren hat.

 

Mils II fordert Leader Hall II voll

Andreas Nigg, Co-Trainer SC Mils II: „Die Vorzeichen im Derby waren klar verteilt: Tabellenführer gegen Nachzügler. Wir spielten mit acht Spielern unter achtzehn Jahren gegen eine gestandene KM-Truppe. Aber wir machten es dem Favoriten schwer. Hall ging zwar bereits früh in der 4. Minute durch Fabian Wazinger etwas glücklich in Führung, kam aber nicht richtig ins Spiel. Wir standen gut und versuchten über schnelle Konter zum Erfolg zu kommen. Nach mehreren guten Chancen um den Ausgleich zu erzielen, konnten wir den Ball mit einem schnellen Spielzug über die linke Seite im Netz der Haller versenken. Abdulwahab Al-Awasi war der Torschütze für unser Team. Leider fingen wir knapp vor der Halbzeit noch ein Gegentor von Lukas Raic ein, dass aber den Hallern - dem Spielverlauf nach - eher schmeichelte.

In der zweiten Halbzeit gab es ein Déjà-vu: Fehlpass im Spielaufbau und wieder ein früher Treffer für Hall zum 3:1 durch Onur Özgen. Wir haben aber unser Spiel weiterverfolgt und Hall das Leben schwer gemacht. Wir konnten auch noch durch Mario Angerer auf 2:3 verkürzen und den Tabellenführer ärgern. Endstand 4:2 für Hall II. Zum Ende des Spiels hatte dann noch unser Torhüter Manuel Pienz seinen großen Auftritt: Er hielt einen Elfmeter von Hall und war auch noch bei drei hochkarätigen Chancen der Heimmannschaft zu Stelle. Dabei erntete er von der Tribüne und vom Gegner Applaus.

Beste Spieler beim SC Mils: Manuel Pienz (Torhüter), Markus Wallner (Abwehr), Abdula Al-Awasi (Mittelfeld).

Achensee jubelt über den ersten Saisondreier gegen Going!

Sandro Felderer, Obmann und Spieler des FC Achensee: „Lange mussten wir auf die ersten Punkte in dieser Saison warten. Umso schöner war dieser Last-Minute-Sieg im Heimspiel gegen Going! Wir versuchten von Anfang an aktiv zu sein und in die Zweikämpfe zu gehen, da wir davon ausgingen, dass Going mit breiter Brust auftreten wird. In der ersten Halbzeit gab es zwei große Chancen für unsere Mannschaft, welche nicht genutzt werden konnten und auch einen gefährlichen Angriff der Gäste. Chancen waren in der zweiten Halbzeit Mangelware, bis unser Team in der Schlussphase noch einmal versucht hat, alle Kräfte zu mobilisieren und in letzter Sekunde einen Patzer des gegnerischen Torwarts nutze. Janik Halder stand genau richtig und musste nur noch einschieben! Meiner Ansicht nach ein verdienter Sieg unserer Mannschaft, da Going sich kaum Torchancen erarbeiten konnte!“

Beste Spieler FC Achensee: Kerbl Mathias (IV), Kumetz Stefan (IV) und Halder Janik (linker Flügel) 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten