Kantersieg von Mils 1b in Scharnitz

altaltIn einem Spitzenspiel der achten Runde der 2. Klasse Mitte erwartete man eigentlich eine Partie auf Augenhöhe. Ein Auswärtssieg vom SC Mils 05 1b erschien extrem unwahrscheinlich. Den Kantersieg von Mils 05 in Scharnitz kann man aber als Sensation bezeichnen – aus der Sicht von Scharnitz ist es natürlich eine Negativ-Sensation.

Dem Spiel fehlt es an Spannung. Mils 1b ist in allen Belangen die bessere Mannschaft, die Heimkicker finden keine Mittel um dagegenzuhalten. Bereits nach dreiundzwanzig Minuten steht es 2:0 für die Gäste. Andrej Ivic und Michael Fehr schaffen auch am Scoreboard sehr schnell klare Verhältnisse. In der 35. Minute legt Maichael Fehr ein Tor nach. Bei Halbzeitpfiff durch Schiedsrichter Nejmettin Bozkurt ist die Partie faktisch entschieden. Zwar kann Rafael Angerer in der 62. Minute auf 1:3 verkürzen, doch kaum ein Beobachter traut den Scharnitzer Kickern zu das Spiel noch drehen zu können. Die letzten Spekulationen in diese Richtung macht in der 67. Minute Lukas Kruckenhauser zu Nichte – er trifft zum 4:1. Drei Minuten später stellt Andrej Ivic auf 5:1. Scharnitz muss in den letzten fünf Minuten auf Alexander Seyrling verzichten – er bekommt vom Schiedsrichter die zweite gelbe Karte präsentiert. Den Schlusspunkt setzt Rene Dohr – 6:1 für Mils 1b. Scharnitz verliert mit dieser Heimniederlage den direkten Kontakt zur Tabellenspitze. Ganz eng geht es an der Tabellenspitze zu. Neue Nummer eins ist der SVI 1b gefolgt von den jungen Kickern von Völs 1b. Diese haben genauso wie Mils 1b einen Punkt Rückstand auf den Leader.

Klaus Mair, Trainer SC Mils 05 1b:

„Eine ausgezeichnete Mannschaftleistung. Wir haben das Spiel ganz klar kontrolliert und haben verdient gewonnen."

Jetzt Fan von unterhaus.at/tirol werden!

von Redaktion

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?