Elias Praxmarer, Flaurling/Polling: „Wir wollen in der Rückrunde aufzeigen!“

In der 2. Klasse West ist das Rennen um Titel und Aufstieg sehr spannend und es gibt nur eine Tabelle, Verlustpunkte spielen keine Rolle, die Spitzenteams haben alle Spiele absolviert. Hatting-Pettnau könnte allerdings in der Nachtragspartie am 20.3.21 mit einem Dreier gegen Völs II den Anschluss schaffen. Lechaschau, Flaurling, Landeck II, Fliess und Hatting würden dann nur vier Punkte trennen. Ligaportal.at Tirol ist heute in Flaurling zu Gast und hat einen jungen Kicker mit viel Potential zum Interview gebeten – Elias Praxmarer.

 

In der Rückrunde aufzeigen!

Elias Praxmarer: „Es war eine intensive Hinrunde mit vielen Höhen und Tiefen. Wir haben gezeigt zu was wir fähig sind und dass wir einen sehr starken und umfangreichen Kader haben. Die Trainingsbeteiligung zeigt auf wie motiviert die ganze Mannschaft ist und jeder spielen will. Wenn wir so weiter machen wie bislang und motiviert bleiben, können wir sicher in der Rückrunde aufzeigen und vorne dran bleiben.

Der Verlauf der Herbstsaison war im Großen und Ganzen sehr erfolgreich. Wir haben nur eine Niederlage am ersten Spieltag gegen Lechaschau erleiden müssen und haben ebenso unnötig einige Punkte liegen lassen, die den Kampf um den Aufstieg sicher erleichtert hätten. Jedoch war die Hinrunde aus meiner Sicht sehr gut und wir können zufrieden sein, aber wie immer gibt es noch Luft nach oben und wir müssen weiter motiviert bleiben!“

Froh wieder Fußball spielen zu können!

Elias Praxmarer: „Die Hinrunde und die Vorbereitung mit Corona waren mühsam, die vielen verschiedenen Maßnahmen wurden vom Verein wie auch von der Mannschaft sehr genau eingehalten und wir versuchten das Beste daraus zu machen. Jedoch war ich froh wenigstens wieder Fußball spielen zu können, auch wenn es einige Einschränkungen gab. Die Stimmung in der Mannschaft war sehr gut. Jeder war froh wieder auf den Fußballplatz stehen zu können. Das hat sich dann auch meiner Meinung nach puncto Motivation wiedergespiegelt. Ebenso kam der Spaß nie zu kurz und daher machte uns allen das Training auch sehr viel Freude.“

Favoriten

Elias Praxmarer: „In unserer Liga gibt es in meinen Augen einige Favoriten und wir wissen es kann alles passieren. Wir müssen bei jedem Spiel hoch motiviert sein. Das Ziel der Mannschaft ist natürlich dieses Jahr aufzusteigen und jeden zu zeigen, wozu was wir fähig sind. Meine persönlichen Ziele sind ein fixer Teil in der Startelf zu werden und mich körperlich sowie auch fußballerisch weiterzubilden und zu verbessern. Sturm Graz wird Meister in der ersten Bundesliga und Blau-Weiß Linz Meister in Liga zwei – allerdings haben sie ja erklärt keinen Lizenzantrag für die erste Liga stellen zu wollen. Das gilt auch für Lafnitz und so wird es wohl keine rein sportliche Entscheidung sein wer in die erste Bundesliga aufsteigt. Dem österreichischen Nationalteam traue ich zu bis ins Achtelfinale zu kommen!“

Wünsche für 2021

Elias Praxmarer: „Wieder normal Fußball spielen können und in den Stadien sollen wieder Zuschauer hinein dürfen. Und das generell wieder Normalität im Leben zurückkehrt und es wieder andere Gesprächsthemen als Corona gibt.“

Persönliches

Elias Praxmarer: „Schöne Hobbies neben Fußball sind für mich noch Skifahren, Rodeln, Berg gehen und generell Aktivitäten, die ich mit Freunden und Familie ausüben kann. Lieblingsschauspieler ist Leonardo Di Caprio und meine Idole sind Lionel Messi und Frenkie de Jong!“

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?