Pitztal II will das Training bis zur neuen Saison durchziehen!

Drei Tage vor der Wiederöffnung des Tiroler Amateurfußballs am 19. Mai 2021 mehren sich die positiven Siganle, dass die Corona Pandemie nun doch ziemlich unter Kontrolle ist. Damit kann man davon ausgehen, dass am 19. Mai 2021 – wie geplant – das Kontaktmannschaftstraining wieder starten kann. Freude auch in der 2. Klasse West bei der SPG Pitztal II, Trainer Andreas Gaugg im ligaportal.at Tirol Interview.

 

Training über den Sommer durchgehend

Andreas Gaugg, Trainer SPG Pitztal II: „Bis Mitte Mai gab es ja leider absoluten Stillstand und wir hoffen ja alle und können doch zuversichtlich sein, dass es ab 19. Mai 2021 wieder mit einem Mannschaftstraining mit Kontakt weiter gehen kann. Wir haben den Spielern es bislang selbst überlassen im Bereich Grundlagen-Ausdauer aktiv zu bleiben und haben sie natürlich auch animiert und aufgefordert die Programme durchzuziehen. Das ging lange gut, bis eben klar war, dass es keine Rückrunde geben wird. Jetzt haben wir eben - wie alle Vereine - den 19. Mai im Fokus um wieder mit dem Training zu beginnen. Drei Tage vorher weiss man aber noch nicht viel konkretes, sollte aber trotzdem kein Problem werden die Auflagen bezüglich zu erfüllen. Ich nehme an, dass wir in diesem Jahr bis zum Start der neuen Saison durchtrainieren werden, alle sind ja froh, dass wir wieder kicken können und wir hoffen auf eine möglichst normale Meisterschaft 21/22.“

Kaderänderungen

Andreas Gaugg: „Bei uns hat im Prinzip die lange Trainingspause nichts geändert, wir versuchen immer die talentiertesten Spieler an die Kampfmannschaft heran zu führen. Genau besprochen haben wir das noch nicht, da ja Treffen nicht möglich waren und solche Dinge sollte man natürlich im persönlichen Gespräch klären. Grundsätzlich sage ich schon, dass eine Wertung der Meisterschaft sehr wichtig wäre. Eine weitere Saison ohne Wertung wäre bitter – speziell natürlich für die Teams die oben, oder wieder oben, stehen. Aufstieg und Abstieg nach absolvierter kompletter Hinrunde – da sehe ich kein Problem. Aber das entscheidet natürlich der Verband und ich hoffe es herrscht bald Klarheit – noch bevor wir wieder zi trainieren beginnen!“