Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Achensee erobert mit toller Moral Punkt gegen Oberlangkampfen

Ausgezeichnete Moral des FC Achensee in der 24. Runde der Bezirksliga Ost. Obwohl man sich damit abfinden muss in der kommenden Saison in der 1. Klasse zu spielen, zeigte die Mannschaft gegen Oberlangkampfen eine sehr gute Partie und belohnte sich nach einem 0:0 mit einem Punkt. Hochdramatisch der Fight um den Titel. Im absoluten Schlagerspiel ein 2:2 zwischen Hopfgarten und Achenkirch, mit dem Achenkirch wohl besser leben kann. Die Tabellenspitze wurde verteidigt und man könnte aus eigener Kraft – mit zwei Siegen in den letzten beiden Runden – sicher den Titel holen.

 

HIER KÖNNTE IHR WERBEBANNER STEHEN! 

Obmann mit Team zufrieden

Sandro Felderer, Obmann FC Achensee: „Der FC Achensee startete mit einer extrem jungen Mannschaft in das Spiel. Der älteste Spieler am Feld war 23 Jahre alt, die restlichen Spieler alle unter 19 Jahren. In der ersten Halbzeit hatte der FCA die klar besseren Chancen, jedoch konnten wir kein Tor erzielen. Nach der Halbzeit brachte unser eingewechseltes Aushängeschild Florian Bauer frischen Wind in die Partie, die Chancen konnten aber nicht genützt werden. Auch OLKA kam in der 2. Halbzeit zu einigen Möglichkeiten ein Tor zu erzielen, aber das Spiel sollte ohne Tore enden. Somit kann man mit einem Punkt durchaus leben.“

Herzschlagfinale – Hopfgarten gegen Weerberg und Schwaz II

Achenkirch sicherlich in der besseren Position, da man es aus eigener Kraft schaffen kann den Titel zu holen. Der erste Schritt dazu wäre ein Heimsieg am 9. Juni um 20:15 Uhr gegen Alpbach, Hopfgarten mit der wesentlich schwereren Aufgabe in Weerberg. Auch in der letzten Runde geht Achenkirch am 16. Juni um 18 Uhr als Favorit in das Spiel in Vomp, Hopfgarten abermals mit einem Hammer-Gegner, dem SC Schwaz II.

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus