ÖFB Cup

Fünf Tiroler Kracher in der ersten Runde des ÖFB Samsung Cup 2015/16

Das Traumlos aus Tiroler Sicht hat in der ersten Runde des Samsung ÖFB Cup wohl der Sportverein Innsbruck erwischt. Mit dem SV Josko Ried kommt ein Bundesligist nach Innsbruck. Sportlich hat der SVI natürlich nichts zu verlieren, ein Fußballfest ist aber bereits vorab fix. Wacker Innsbruck muss zum BW Linz – heikel. Kitzbühel wird sich mit St. Johann ein ligainternes Duell liefern, Wattens muss zum überlegenen Meister der Oberösterreich Liga Stadl-Paura fahren. Ebenfalls eine recht haarige Angelegenheit. Austria Klagenfurt wurde als Gegner der SVG Reichenau gezogen – gespielt wird in Kematen. Die zum Glück sehr kurze Fußball-Sommerpause ist vorbei – am Freitag, dem 17. Juli, geht es wieder los!

 

 

Freitag, 17.7.2015 19 Uhr

Sportplatz Wiesengasse C

Tirol Liga – tipico Bundesliga

Sportverein Innsbruck – SV Josko Ried

Für den SVI beginnt die neue Saison mit einem echten Highlight. Ein Bundesligist kommt nach Innsbruck – allerdings einer für den die Vorbereitung auf die neue Saison sehr durchwachsen verlaufen ist. Vor allem die Ergebnisse der Testspiel haben den Verantwortlichen in Ried die Sorgenfalten auf die Stirn getrieben. Nur ein Remis gegen Targu Mures – ansonsten zum Teil blamable Abfuhren. 0:5 gegen Boleslav, 1:8 gegen Sparta Prag. Auf der anderen Seite Trainer Johann Glabonjat und sein Team das nichts zu verlieren hat. Der Druck bei Ried – eine Cup-Pleite in der ersten Runde wäre fatal. Auf alle Fälle dürfen sich die Fans auf ein Fußballfest freuen – es gibt nichts Schöneres als einem Bundesligisten ins Stolpern zu bringen. Träumen ist immer erlaubt – auch im Fußball! Aufstiegschancen: 20:80

 

 

 

Freitag, 17.7.2015 19 Uhr

Donaupark Stadion Linz

Regionalliga Mitte – sky go 1. Liga

BW Linz – FC Wacker Innsbruck

BW Linz war die einzige Mannschaft in der Regionalliga Mitte, die den späteren Meister Austria Klagenfurt einigermaßen fordern konnte. Richtig spannend wurde es aber in der Rückrunde der Meisterschaft nicht mehr. Für Wacker Innsbruck ist diese Cup-Partie auch eine kleine Vorschau auf die Meisterschaft, denn Austria Klagenfurt hat die Relegation gegen Parndorf überstanden und wird Wacker Innsbruck in der kommenden Saison viermal in der sky go 1. Liga fordern. BW Linz darf keinesfalls unterschätzt werden. Es ist durchaus eine Partie auf Augenhöhe zu erwarten. Aufstiegschancen: 40:60

 

 

 

 

Samstag, 18.7.2015 17:30 Uhr

Maximilian Pagl Stadion Stadl-Paura

Regionalliga Mitte – Regionalliga West

ATSV Stadl-Paura – WSG Swarovski Wattens

Eine höchst undankbare Aufgabe für Wattens. Der überlegene Meister der Oberösterreich-Liga (21 Siege, fünf Remis und vier Niederlagen) und damit in der kommenden Saison Regionalligist, wird Wattens alles abverlangen. Die oberösterreichische Landesliga zählt sicher zu den stärksten Landesligen Österreichs – viele bezeichnen sie auch als die absolut stärkste. Die Aufsteiger aus Oberösterreich in die Regionalliga Mitte haben selten Probleme sich in der Regionalliga zu halten. Ein echter Härtetest für Wattens die sich ja weiter verstärkt haben und in der kommenden Saison das klare Ziel Meister und Aufstieg in die sky go 1. Liga ausgegeben haben. Gegner in der Relegation würde der Meister aus der Regionalliga Mitte sein. Also ein Auftakt nach Maß für Wattens. Aufstiegschancen: 50:50

 

 

 

 

Samstag, 18.7.2015 18 Uhr

St. Johann

Regionalliga West – Regionalliga West

TSV McDonald's St. Johann – FC Eurotours Kitzbühel

Ein Regionalliga-Kracher im Westen zwischen zwei Mannschaften die sich in der letzten Saison an der Spitze der Tabelle platzieren konnten. St. Johann wurde Dritter, Kitzbühel landete an fünfter Stelle. Lediglich vier Punkte trennten beide Mannschaften. Im ersten Meisterschaftsduell gab es am 17. August 2014 ein 1:1 zwischen beiden Mannschaften in St. Johann, auch das Rückspiel am 14. April 2015 in Kitzbühel endete 1:1. Damit ist die Ausgangslage wohl klar – der Heimvorteil könnte eventuell entscheiden. Aufstiegschance: 60:40

 

 

 

 

Sonntag, 19.7.2015 11 Uhr

Sportplatz Kematen

Regionalliga West – sky go 1. Liga

SVG Reichenau – SK Austria Klagenfurt

Der frischgebackene Meister der Tirol Liga lädt als Regionalligist zur ersten Matinee – diesmal auf dem tollen neuen Platz in Kematen. Zu Gast ist ein Team aus einer Landeshauptstadt bei der der neue Präsident Peter Svetits und sein Team den Schalter auf Erfolg umgelegt hat. Manfred Bender als Trainer hat aus dem Team von Austria Klagenfurt in sehr kurzer Zeit ein starkes und kompaktes Team geformt. Im Sommer hat man sich weiter verstärkt und die Violetten aus Klagenfurt kommen mit breiter Brust nach Tirol. Die Fans der Reichenau können sich aber noch gut daran erinnern, wie Austria Klagenfurt am 7. August 2011 mit einer 1:4 Niederlage im Elfmeterschießen eliminiert wurde. Man darf aber nicht den Fehler machen die Mannschaft von damals mit der aktuellen Austria vergleichen zu wollen. Austria Klagenfurt ist Favorit, Reichenau aber keinesfalls chancenlos. Aufstiegschancen: 25:75

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?