ÖFB Cup

Tirols ÖFB Cup Starter 2019/20 stehen fest!

In etwas mehr als einem Monat nimmt in Österreich der Fußball wieder Fahrt auf und traditionell ist die erste Runde des Uniqa ÖFB Cup der Startschuss für die Kommende Saison. Interessant und spannend wird natürlich auch das Projekt Eliteliga werden, womit sich der Fußballwesten hinauslehnt. Die Regionalliga Ost und Mitte bleibt dem bisherigen Konzept treu – die Begeisterung in der Regionalliga Mitte zu spielen, hält sich aber eher in Grenzen. Zunächst treten aber 64 Mannschaften im ÖFB Cup an – wir werfen einen Blick auf die Vertreter von Tirol. Die Auslosung der ersten Runde erfolgt am 28. Juni 2019.

 

WSG Swarovski Tirol

Wattens hat es geschafft und ist ganz oben angelangt. Unter Swarovski Tirol ist natürlich zunächst einmal der Klassenerhalt das Ziel. Im Cup könnte es eine erste Bewährungsprobe auswärts gegen starke Regionalligamannschaften geben. Eine Woche nach dem Cup startet die neue Epoche für Wattens als oberster Vertreter des Tiroler Fußballs.

FC Wacker Innsbruck

Sportlich und wirtschaftlich eine extrem schwierige Situation für Wacker Innsbruck. In der HPYBET 2. Liga wird nach dem Abstieg der sofortige Wiederaufstieg ein fast nicht erreichbares Ziel sein. Mit Ried, Austria Lustenau, dem Aufsteiger GAK, dem KSV und Austria Klagenfurt gibt es viele Mannschaften, die ganz oben mitspielen könnten.

SV Hall

Die Haller Löwen wurden nahezu ungefährdet Meister in der sehr starken Tirol Liga und haben sich damit natürlich auch ein Ticket für die Eliteliga 2019/20 geholt. Mit Hall wird zu rechnen sein – eine disziplinierte und schlagkräftige Mannschaft, die auch im ÖFB Cup für Überraschungen sorgen könnte.

FC Kufstein

Tirols Nummer zwei in der Regionalliga West und auch Finalist im Tirol Cup. In der Meisterschaft begann Kufstein sehr stark, hatte dann aber in Runde sieben den Tiefpunkt zu verzeichnen. Vom Tabellenplatz sieben konnte man sich aber wieder schnell nach oben arbeiten und am Ende gab es Platz vier.

SC Schwaz

In der Meisterschaft der Regionalliga West blieb Schwaz doch unter den Erwartungen – am Ende reichte es für Platz sieben - knapp vor Wörgl. Nach einem sehr durchwachsenem Start schwang sich aber Schwaz nach neun Runden auf Platz sechs und bleib eigentlich die gesamte Saison in diesem Bereich. Der größte Erfolg gelang im Finish der Saison – im Tirol Cup Finale gab es einen 6:3 Erfolg gegen Kufstein.

FC Kitzbühel

Großer Umbruch beim FC Kitzbühel. Langzeit-Erfolgstrainer Alexander Markl übergab – wie ja schon lange bekannt war - die Trainerbank an Michael Baur. Einige Führungsspieler wie Andreas Hölzl, Martin Boakye, Sascha Wörgetter und Thomas Hartl verlassen den Verein. Kurt Fritzenwanger musste aus gesundheitlichen Gründen sein Amt an Jochen Tschunke abgeben und wurde zum ersten Ehrenpräsidenten des Vereins seit der Klubgründung 1930 ernannt. Weiter geht es für das beste Amateuerteam Tirols und Vizemeister der Regionalliga West in der Tirol Eliteliga. Die Auslosung der ersten Partie im ÖFB Cup erfolgt am 28. Juni 2019.

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?