Tirol Cup

Kundl gegen Pillerseetal und Mayrhofen gegen Mils im Tirol Cup eine Runde weiter!

Die 3. Runde im Kerschdorfer Tirol Cup wurde am 11.8.20 mit elf Spielen gestartet, die restlichen Partien werden am 18.8. und 8.9. ausgetragen. Die Überraschung wurde aus Reutte gemeldet – Reutte konnte Zams sensationell klar mit 5:0 besiegen. Auch Mayrhofen hat aufgezeigt – 4:1 gegen Mils. Im Duell der Tirol-Ligisten setzt sich Kematen mit 2:1 knapp gegen die SPG Silz/Mötz durch. Programmgemäß weiter sind Kundl, Natters, Fügen, St. Johann und Ebbs. Völs verliert gegen den SVI 1:2, der IAC gewinnt in Thaur 2:1 und Volders in Hippach 1:3.

 

Pillerseetal mit starker Leistung gegen Kundl

Reinhold Ebenbichler, Obmann SC Holz Pfeifer Kundl: „Mit einem 1:0 Auswärtssieg in Fieberbrunn erreichte der SC Pfeifer Holz Kundl die vierte Hauptrunde des Kerschdorfer Tirol-Cups. Kundl zeigte erneut eine gute Leistung und ging von Beginn an sehr konzentriert ins Spiel. Vor allem über die Außenspieler Marc Leutgab und Christopher Kern ging viel Gefahr aus. Chancen stellten sich zwangsläufig ein, doch die Offensive hatte ihr Visier noch nicht richtig eingestellt. Die beste Chance vergab Stefan Rangger, der den Ball nach idealer Vorarbeit am langen Eck vorbei schob. Die Offensivaktionen der Gastgeber blieben bis zur Halbzeit überschaubar, der logische Pausenstand daher 0:0.

Kurz nach dem Wechsel hätte Andi Neurauter die Nerven von Trainer Roger Kühmaier ein wenig beruhigen können, doch er setzte den Ball aus kurzer Entfernung über das Tor. Der Gebietsligist zog sich nun immer weiter zurück und lauerte auf Konter. Und beinahe wäre diese Taktik aufgegangen, denn in der 76. Minute verhinderte Niklas Schulz mit einer Glanzparade die Führung der Gastgeber. Kundl in der Schlussphase wieder klar überlegen, und nach idealer Vorarbeit von Sandro Gschwentner erzielte Yusuf Özüyer in der 84. Minute den entscheidenden Treffer. Fazit: In einer äußerst fair geführten Partie gewann Kundl letztendlich verdient. Kompliment allerdings an die Gastgeber, die mit viel Einsatz das Spiel lange offen halten konnten!“

Klarer Erfolg von Mayrhofen gegen Mils

Die Zillertaler ließen den Gästen aus Mils keine Chance und gewannen auch in dieser Höhe verdient. Torfolge: 1:0 Pinjuh (19.), 1:1 Eiterer (56.), Einwaller 2:1 (62.), 3:1 Pinjuh (87.), 4:1 Pramstraller (90.). Der Trainer der Hausherren änderte gegenüber dem Spiel am Wochenende – 1:1 gegen Buch – gleich auf fünf Positionen: Die neu eingesetzten Spieler Fabian Eberharter, Lorenz Moigg, Christoph Eberharter, Robert Eberharter und Tormann Vínko Sliskovic konnten durchaus überzeugen und fügten sich nahtlos in das Team, um Pinjuh und Einwaller, ein. Der Obmann der SVg Mayrhofen – Erich Trinkl - war von der kompakten Mannschaftleistung – trotz der verletzten Spieler - Kapitän Christian Pendl, Julian Plank, Martin Knauer und Josip Filipovic) - begeistert. Trainer Thomas Fiegl: „Jetzt ist es wichtig am Boden zu bleiben, denn in der Meisterschaft wartet am Samstag Angerberg und das wird schwierig genug“!

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?