Tirol Cup

Nach Sieg von Bruckhäusl gegen Rum Cup-Kracher gegen Mayrhofen!

Am letzten Julitag 2020 und am 1. August steht die zweite Runde um Kerschdorfer Tirol Cup am Programm. Am 31.7. stehen sich zum Beispiel Stumm und Mils bzw. Kolsass/Weer und der SVI gegenüber. Die Kracherpartien vom Samstag, dem 1. August 2020, lauten Fritzens gegen Fügen, Brixen gegen Kirchbichl, IAC gegen Zirl, Hippach gegen Söll und FC Bruckhäusl gegen Mayrhofen. Der Sieg von Bruckhäusl in der ersten Runde gegen den SK Rum wurde von einer schweren Verletzung von Fabian Kruckenhauser überschattet – die Redaktion von ligaportal.at Tirol wünscht baldige Genesung. Die Partie von Bruckhäusl gegen Rum schildert Andreas Sutter, Obmann und sportlicher Leiter FC Bruckhäusl, unseren Lesern.

 

Ausgangslage

Andreas Sutter, Obmann und sportlicher Leiter FC Bruckhäusl: „Unser Gegner in der 1. Hauptrunde des Kerschdorfer – Tirol – Cups lautete SK Rum. Nachdem unsere Kontrahenten bereits eine Woche zuvor mit der Cup – Vorrunde starteten, wobei sie einen 13:0 Erfolg über Radfeld erreichen konnten, wussten wir bereits, dass dieses erste Pflichtspiel nach der langen Corona – Pause bestimmt kein Selbstläufer wird. Auch war uns klar, dass der SK Rum große Ambitionen auf den Aufstieg hat und mit Sicherheit über einen Kader verfügt, der einem höheren Niveau als der 1. Klasse entspricht. Zudem wurde auf der tollen neuen Sportanlage gespielt. Wir wussten also, dass der Mannschaft ein „harter Brocken“ bevorsteht, um in die 2. Hauptrunde des Cups aufzusteigen.“

Torlose erste Hälfte

Andreas Sutter: „Bereits zu Beginn des Matches präsentierte sich Rum extrem offensiv und stand hoch. Dadurch ergaben sich für unsere Offensivspieler relativ viele Räume, die in der ersten Halbzeit jedoch in nichts zählbares umgemünzt werden konnten. Mehrere Torchancen wurden ausgelassen und so ging es mit einem 0:0 in die Pause. Nach der Halbzeit ein ähnliches Bild – Rum steht hoch, hat auch immer wieder schöne Ballszenen im Mittelfeld, wirklich gefährlich wurde es für unseren Hintermannschaft aber nie. Dann ein Doppelschlag für die Brooks durch unseren Neuzugang Sedat Erol und Flo Silberberger zwischen der 50. und 60. Minute.“

Schwere Verletzung von Fabian Kruckenhauser

Andreas Sutter: „Wenig später kam es zum großen Wermutstropfen des Spiels: Unser linker Hammer - Fabian Kruckenhauser - kollidierte im Sechzehner mit dem gegnerischen Torhüter und verletzte sich dabei schwer. Nach langer Unterbrechung und Abtransport von Fabian durch die Rettung wurde das Spiel mit einem Elfmeter fortgesetzt, den Andreas Spitzenstätter zum 3:0 Endstand verwandelte.

Summa summarum war der SK Rum sicherlich kein leichter Gegner, jedoch haben wir mit einer soliden Leistung unsere Pflicht erfüllt – auch wenn dieser Sieg mit einem viel größeren Verlust einhergeht und damit eher in den Hintergrund rückt. Nun kommt es eine Woche vor Meisterschaftsbeginn zur Begegnung mit unseren Liga-Kontrahenten – der SVG Mayrhofen, Anpfiff am Samstag, dem 1. August 2020 um 18:00 in Bruckhäusl. Wir erhoffen uns ein tolles erstes Heimspiel und vor allem, dass unser Fabs schnellstmöglich wieder auf den Beinen ist!“

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten