Tirol Cup

Tirol Cup Vorrunde: Angerberg bezwingt im zweiten Anlauf Achensee auswärts und trifft nun auf Brixen

Gewittertätigkeit hat die Vorrunde des Kerschdorfer Tirol Cup 2023/24 bis zum 1. August 2023 verlängert. Auch der SV Angerberg musste noch einmal ran, blieb beim FC Achensee 2:1 erfolgreich und trifft in der ersten Hauptrunde am 5. August 2023 auf den SV Brixen. Die Überraschungen der Vorrunde lieferten Wildschönau mit einem 2:1 gegen Erl, Reith mit einem 2:0 gegen Kirchdorf, Sölden mit einem 3:0 gegen Landeck, Oetz/Sautens mit einem 4:2 gegen Inzing, Uderns setzt sich nach Elferschießen gegen Söll durch, Patscherkofel gewinnt 2:0 gegen Zell am Ziller. Axams/Grinzens zeigt mit einem 5:1 gegen Innsbruck West gewaltig auf und Niederndorf schlägt Bad Härung 3:1. Die erste Hauptrunde ist bereits am 3.8.23 gestartet – Walchsee lässt Pillerseetal mit einem 6:0 keine Chance. Die restlichen Partien werden am 4. und 5. August ausgetragen. Die SPG Axams/Grinzens hat am 4.8. um 19 Uhr Wacker Innsbruck zu Gast, Stubai trifft auf Längenfeld und Jenbach empfängt Münster.

 

Achensee war eine starker Gegner für eine sehr junge Elf von Angerberg

Thomas Schnellrieder, SV Angerberg: „Im zweiten Anlauf, das erste Match wurde witterungsbedingt abgebrochen, steigen die „Fohlen“ des SV Angerberg in die erste Hauptrunde des Cups auf. Nach personellen Veränderungen in der Sommerpause wird der SVA mit einer sehr jungen Truppe die Saison in Angriff nehmen. Dies war auch in diesem Spiel der Fall. Bis auf Torhüter Julian Torggler und die beiden Mittelfeldstrategen Andreas Mayr und Caner Bakmaz spielte eine „blutjunge“ Mannschaft. Von den Stammkräften fehlten Kapitän Simon Osl und Abwehrchef Hans-Peter Taxacher. Marcel Hager fehlt nach seinem Kreuzbandriss nach wie vor. Auf der Ersatzbank nahmen unter anderem der junge Ersatztorhüter Martin Peer und die beiden Neuerwerbungen David Eller und Daniel Waldhütter Platz. „Jungspund“ Flo Schwarzenauer führte das Team als Kapitän auf das Feld.

Auf dem ungeliebten Kunstrasenplatz zeigte unsere Mannschaft in Halbzeit eins eine ansprechende Leistung. Der Ball lief gut, spielerisch war man leicht überlegen. Dennoch hatten die Hausherren die erste Chance. Aber Torhüter Torggler wehrte den aus kurzer Distanz abgegebenen Schuss mit der Brust ab. Mehr oder weniger im Gegenzug die Führung für den SVA. Florens Thurner wurde ideal freigespielt und schloss eiskalt ab. Unser Team diktierte das Geschehen und hätte auch einen Strafstoß zugesprochen bekommen müssen, doch Schiedsrichter Kohler verlegte den „Tatort“ überraschenderweise außerhalb des Strafraums. Mit dieser knappen Führung ging es in die Pause.

In der zweiten Halbzeit verlor dann unsere Mannschaft den Faden. Eine halbe Stunde lang gelang nicht viel, man machte den Gegner stark. Dieser nützte die Schwächephase und erzielte im Anschluss an einen Eckball in Minute 72 den 1:1 Ausgleichstreffer durch Clemens Unterberger. Die Antwort des SVA ließ aber nur zwei Minuten auf sich warten. In seiner Rolle als Kapitän übernahm Flo Schwarzenauer Verantwortung, setzte zu einem Sololauf an, in dem er einige Spieler austanzte und souverän zum 1:2 einschoss. In weiterer Folge fand man die Sicherheit wieder und kontrollierte das Spiel. Da die Hausherren auf den Ausgleich spielten, ohne jedoch gefährlich zu werden, ergaben sich für unser Team im Gegenzug einige Tormöglichkeiten, die allerdings allesamt ungenützt blieben. Somit lautete der Endstand 1:2 für den SV Angerberg.

Gratulation unserem Team unter Trainer Thomas Handle, der einem sehr jungen Team das Vertrauen aussprach. Nun steht man in der ersten Hauptrunde des Cups. Als Gegner wurde ein „alter Bekannter“ zugelost, nämlich der SV Brixen. Letzte Saison spielte man noch in der Meisterschaft gegeneinander, nach dem Aufstieg spielen die Gäste eine Klasse höher in der Tiroler Liga. Spielbeginn ist am kommenden Samstag, dem 5. August 2023, um 16 Uhr. Die Mannschaft und der Verein würde sich auf zahlreiche Unterstützung freuen."

Der SV Angerberg spielte mit:

Julian Torggler, Lukas Osl (Daniel Waldhütter), Manuel Perthaler, Nici Luchner, Philipp Gschösser, Flo Schwarzenauer, Andreas Mayr (David Eller), Caner Bakmaz (Peter Wimpissinger), Matthias Handle (Florian Brunner), Philipp Reiner (Marco Margreiter), Florens Thurner, Ersatztorhüter: Martin Peer.



Transfers Tirol

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter