Tirol Cup

Tirol Cup: Kirchbichl in Hopfgarten ohne Probleme – Niederndorf schrammt an Sensation gegen Bruckhäusl knapp vorbei

Am 8. August 2023 wurde die erste Hauptrunde des Tirol Cup abgeschlossen. Einige Spiele mussten wegen Unbespielbarkeit der Plätze auf Dienstag verschoben werden. Die Favoriten haben sich bis auf drei Ausnahmen durchgesetzt. Rum bei der SPG Pitztal und Oberperfuss in Weerberg klar. Knapp geschafft haben es Thiersee in Wildschönau und Natters in Götzens (erst im Elferschießen). Knapp weiter auch der SVI auswärts gegen Rinn/Tulfes. Gescheitert ist Schlitters in Hippach, Schönwies/Mils bei der SPG Oetz/Sautens (im Elferschießen) und Haiming beim SV Reutte. Bereits am Wochenende konnte sich der SV Kirchbichl klar mit 6:0 bei Hopfgarten/Itter durchsetzen. Der SV Niederndorf lieferte dem FC Bruckhäusl einen tollen Fight, unterlag nach einem 4:4 nach neunzig Minuten erst im Elferschießen.

 

Keine Probleme für Kirchbichl in Hopfgarten

Franz Hechl, SV Kirchbichl: „Deutlicher Cup-Sieg in Hopfgarten! Auch der Gebietsligist SPG Hopfgarten/Itter ist kein Stolperstein im Kerschdorfer Tirol-Cup.

Mit einem klaren Sieg steigen wir in die 2. Hauptrunde – Termin 15.08.2023 – auf. Der Gegner wird erst ausgelost. Von Beginn an gibt es keinen Zweifel, wer den Platz am Ende als Sieger verlassen wird. Bereits mit dem ersten nennenswerten Angriff gehen wir in Führung. Bis zur Pause erhöhen wir auf 3:0 - somit ist die Messe früh gelesen. Ein besonderes Match ist es heute natürlich für unsere beiden Hopfgartner Neuerwerbungen Sebastian Trummer und Thomas Wechselberger. "Sippi" hält souverän die Null, "Wechsä" bleibt leider trotz einiger Möglichkeiten ein Torerfolg verwehrt. Er behält sich dieses Erlebnis aber hoffentlich für nächsten Sonntag im Tivoli auf! Ein wichtiges Erfolgserlebnis gibt es heute für Manuel Hechl mit 3 Toren und einem Assist. So kann es gerne weiter gehen!

SPG Hopfgarten/Itter vs. SV Kirchbichl 0:6 (0:3)

Tore: Manuel Hechl (4., 32., 48.), Christoph Gschösser (21., 72.), Ahmad Jumaa (55.)

SVK: Trummer; Kaindl (58. Parolini), Heim, Fuchs, Martin; Hechenbichler (67. Mosser), Jamnig (67. Kühmaier), Jumaa (58. Jung), Wechselberger; Hechl (58. Badawi), Gschösser

Bruckhäusl setzt sich im Cup-Thriller im Elferschießen in Niederndorf durch

Markus Vinciguerra, Trainer SV Niederndorf: „Ein durchaus unterhaltsames Cupspiel in Niederndorf, beide Mannschaften schenken sich nichts und liefern sich einen tollen Cupfight! Der FC Bruckhäusl setzt sich nach einem 4:4 schließlich im Elfmeterschießen durch.

Bereits in den ersten 45 Minuten wird den Zusehern einiges geboten. Nach zwei Treffern von Florian Silberberger führt der FC Bruckhäusl nach 39 Minuten mit 0:2. Der SV Niederndorf zeigt aber Moral und dreht die Partie innerhalb von vier Minuten: Daniel Schuster, Haris Rizvanovic und Matthias Hausberger sorgen für den Pausenstand von 3:2.

Nach der Pause ist wieder Bruckhäusl am Drücker und stellt innerhalb von wenigen Minuten auf 3:4. Der SVN kann aber wieder ausgleichen: Eckball von rechts, Matthias Hausberger steigt hoch und ist wieder mit dem Kopf zur Stelle - der Ausgleich!

In der Schlussphase geht es hin und er und beide Mannschaften haben die Chance auf eine vorzeitige Entscheidung, es bleibt jedoch beim gerechten 4:4.

Im Elfmeterschießen hat dann der FCB das bessere Ende für sich und steigt in die 2. Cuprunde auf!“