Hippachs Frauen schrammen an der ganz großen Sensation in Schwoich knapp vorbei

planetwin365.at präsentiert: Überraschung in der sechsten Runde der Frauen Tirol Liga. Die Kickerinnen des SK Hippach hatten auswärts beim SV Schwoich sogar die ganz große Möglichkeit für eine Sensation zu sorgen. Hippach vergibt einen Strafstoß auf einen möglichen Dreier. Aber das 1:1 ist schon überraschend genug, Schwoichs Damen verlieren damit die Tabellenführung an Brixlegg/Rattenberg, die in Angerberg einen 11:1 Kantersieg feiern. Markus Deutsch, Trainer des SK Hippach, schildert unseren Leserinnen und Lesern die dramatischen neunzig Minuten. „Jetzt Trainingslager buchen!“

 

Sofia Gabriel in Hochform

Markus Deutsch, Trainer SK Hippach: „In einem spannenden Spiel trennen sich vergangenen Sonntag die Damen des FC Schwoich und des SK Hippach 1:1. Die Hausherren gingen als Tabellenführer in dieses Spiel und die Gäste aus dem Zillertal kamen nach dem letzten 5:1 Sieg beim Heimspiel gegen Angerberg  mit viel Selbstvertrauen im Gebäck  angereist. Wir wussten um die Spielstärke der Unterländer,  dementsprechend stellt ich die Mannschaft ein. Mit einem 5-4-1 lies man den Gegner kommen. Für das Auge nicht schön anzuschauen,  versuchten wir lediglich die Räume im letzten Drittel des Spielfeldes sehr eng zu machen. Der Favorit aus der Schwoich kam damit nicht zurecht. Nach fünfzehn Minuten kam der Tabellenführer zwar zu einer Torchance, die allerdings aus einem Eckball resultierte. Auch wenn Christina Eberl im Sturm der Hippacher Damen oft allein auf weiter Flur war,  konnte sie immer wieder Nadelstiche setzen. In der 34. Minute war es dann aber doch soweit.  Spielmacherin Claudia Kendlbacher brachte den FC Schwoich mit einem sehenswerten Weitschuss in Führung.  Nichts zu halten für die überragende Torfrau des SK Hippach, Sofia Gabriel. Das das war zugleich auch der Pausenstand!“

Sensation scheitert am Elfmeterpunkt

Markus Deutsch: „Kaum aus der Kabine heraus gekommen, nutze Christina Eberl einen Stellungsfehler der Heimmannschaft und war nicht mehr aufzuhalten 1:1 Ausgleich.  Wahnsinn. Jetzt war das Spiel auf Messers Schneide. Der FC Schwoich war zwar drückend überlegen, fand aber kaum ein Mittel gegen die tiefstehende Truppe aus dem Zillertal.  Wenn man gefährlich werden konnte, dann waren es Weitschüsse oder Standards. Doch Sofia Gabriel war an diesem Tag nicht mehr zu bezwingen. In der 80. Minute schrammte der Tabellenvorletzte dann sogar an der absoluten Sensation vorbei.  Doch die ansonsten starke Spielführerin des SK Hippach, Christina Eberharter, scheiterte am Elfmeterpunkt. Trotzdem bin ich mit dem Punktgewinn natürlich hochzufrieden und ich blicke mit dieser jungen Damenmannschaft sehr positiv in die Zukunft.  Mannschaftlich geschlossen, sehr diszipliniert und kämpferisch top. Für den FC Schwoich ein kleiner Dämpfer,  zumal man die Tabellenführung an Brixlegg abgeben musste!“

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter