Inzing holt sich überraschenden Punkt bei SPG Arlberg

Überraschung in der 21. Runde der Gebietsliga West. Der Tabellenletzte SU Inzing ist bei der SP Arlberg knapp an einem Dreier dran, nach einer turbulenten Schlussphase gibt es am Ende ein 2:2. Im Spitzenspiel lässt Thaur Haiming keine Chance und gewinnt mit 6:0. Vils nützt die Gunst der Stunde und erobert mit einem 2:0 auswärts gegen Pitztal die Tabellenspitze. Der IAC macht mit einem 7:1 gegen Längenfeld drei wichtige Punkte und könnte mit einem Dreier im Nachtragsspiel am kommenden Donnerstag wieder voll im Geschäft punkto Titel und Aufstieg sein.

 

HIER KÖNNTE IHR WERBEBANNER STEHEN! 

Inzing offensiv nicht konsequent genug

Matthias Gebauer, Trainer SU Inzing: „Wir sind sehr gut ins Spiel gestartet und konnten Arlberg gut unter Druck setzen. Leider haben wir unsere Aktionen nicht konsequent genug ausgespielt. Konnten dann aber doch den verdienten Führungstreffer durch Daniel Degenhart in der 43. Minute erzielen. Leider bekamen wir mit der ersten wirklichen Chance für Arlberg in der Nachspielzeit der ersten Hälfte - den zu diesem Augenblick sicher unverdienten – Ausgleich. Torschütze zum 1:1 war Gabriel Hafele.

Unglaubliche Schlussphase

Matthias Gebauer: "Nach der Pause konnten wir leider den Schwung der ersten Halbzeit nicht ganz mitnehmen und Arlberg wurde etwas stärker. Aus einem Konter entstand ein Elfmeter für uns. Diesen konnte Markus Walch zum 2:1 verwandeln. Dieses 2:1 gab uns Sicherheit und wir bekamen das Spiel wieder in den Griff. Leider sah Elia Haider aufgrund eines taktischen Fouls Gelb-Rot. Mit einem Mann weniger wurde Arlberg natürlich wieder stärker. Arlberg bekam einen Elfmeter, der hervorragend von Philipp Walch pariert wurde. Jedoch konnte Arlberg aus einem Freistoß doch noch dass 2:2 schießen – Christopher Jehle trifft in Minute 89. Leider verpassten wir es unsere Konter konzentriert fertig zu spielen. In der Nachspielzeit überschlugen sich die Ereignisse. Es wurde je Mannschaft noch ein Spieler ausgeschlossen. Es gab einen indirekten Freistoß zwei Meter vor unserem Tor und in der 98. Minute konnten wir leider allein vor dem Tor stehend den Ball nicht zum 3:2 im Tor unterbringen. Alles in allem war das Unentschieden in Ordnung, allerdings waren wir knapp dran drei Punkte aus St. Anton mitzunehmen und wir können zufrieden mit unserer Leistung sein!“

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Tirol

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter