Spielberichte

Tarrenz lässt Axams keine Chance

Die beiden ersten Plätze in der Gebietsliga West sind wohl schon an Landeck und dem IAC vergeben. Sollte sich Wacker Innsbruck doch noch in der tipico Bundesliga halten können, gäbe es auch noch einen fünften Aufsteiger. Tarrenz hat für diesen Fall in der 21. Runde mit einem 7:1 gegen Axams den Kontakt zum dritten Platz – Oberhofen – gehalten.

 

Klarer Sieg – auch in dieser Höhe verdient!

Mag. Karl Vinciguerra, Trainer FC Tarrenz: „Ein ganz klarer Sieg für meine Mannschaft und er war auch in dieser Höhe verdient. Wir konnten sehr schnell in Führung gehen – in der achten Minute traf Patrick Schwab. Benjamin Köll stellte in der 16. Minute auf 2:0 und legte in Minute 34 auf 3:0 nach. Noch vor der Pause das 4:0 durch Rene Knabl. Axams hat aber nicht aufgegeben und immer versucht dagegen zu halten. Wir haben eine spielerisch sehr gute Leistung gezeigt. Der Ehrentreffer ist Axams in der 54. Minute durch Jonas Singer gelungen. Am Ende gab es dann ein 7:1 – weitere Treffer erzielten für unser Team Luca Vinciguerra, Benjamin Köll und Matthias Pamer!“

 

Beste Spieler: Benjamin Köll und Matthias Pamer (FC Tarrenz)

Der fünfte Aufsteiger – jede Menge Fragezeichen

Natürlich hofft Fußball Tirol auf Wacker Innsbruck – es wird aber schwer sein die zwei Punkte Rückstand in der tipico Bundesliga zum Überleben noch aufzuholen. Gelingt es Wacker, steigen auch die besten Drittplatzierten aller Klasse auf. In den Gebietsligen hat Thiersee klar die Nase vorn – 42 Punkte sind vier Punkte mehr als Oberhofen im Westen. Thiersee hat aber noch die Chance Münster auf Platz zwei abzufangen. Im Westen haben Oberhofen, Tarrenz, Schmirn und Längenfeld noch die Chance Platz drei zu erobern. Die großen Fragezeichen sind aber eben das Schicksal von Wacker Innsbruck in der tipico Bundesliga und ob man es noch schafft den Tabellendritten im Osten abzufangen.

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten