Thiersee mit starker Aufholjagd in der Landesliga Ost!

Zwei Mannschaften haben zunächst die Hinrunde der Landesliga Ost geprägt. Der SV Absam und der SV Westendorf liefern sich ein Duell um die Spitzenposition, das im letzten Spiel und direkten Duell eindrucksvoll Absam für sich entscheidet. Beständig hat aber eine Mannschaft das Feld von hinten aufgerollt. Der SV Thiersee startet nämlich mit zwei Niederlagen, kommt aber durch eine tolle Aufholjagd bis auf drei Punkte an Leader Absam heran. Das Trio Absam, Westendorf und Thiersee hat sich zudem wohl schon entscheidend vom restlichen Feld an der Tabellenspitze abgesetzt.

 

Konstant an der Spitze

Der SV Absam und der SV Westendorf haben das letzte Spiel der Hinrunde gegeneinander bestritten und haben auch über den Herbst hinweg die konstantesten Leistungen gebracht. Westendorf mit einer kleinen Einschränkung – gerade im Schlager in Absam ging man mit 1:7 unter. So wurde Absam mit drei Punkten Vorsprung auf Westendorf Herbstmeister.

Schwach begonnen – stark aufgeholt

Der SV Thiersee kommt schlecht aus dem Startloch. Zwei Niederlagen zu Beginn, aber dann eine Siegesserie, die nur durch ein Remis gegen Jenbach unterbrochen wurde. Damit trennt am Ende der Hinrunde das Trio Absam, Westendorf und Thiersee nur drei Punkte. Nicht weniger als acht Punkte Vorsprung haben Westendorf und Thiersee auf das restliche Feld. Damit wird wohl der Meister und die Mannschaft für die Aufstiegsrelegation im Dreikampf zwischen Absam, Westendorf und Thiersee bestimmt werden.

Sinkflug Richtung Tabellenende

Der FC Riederbau Schwoich lag in Runde drei noch auf Platz fünf, dann aber ein recht konstanter Sinkflug auf Platz zwölf. Auch Kolsass/Weer sammelt im Herbst 2023 nur elf Punkte wie Schwoich. Trotzdem haben beide aber einen doch sehr beruhigenden Vorsprung auf den Tabellenletzten, der in die Abstiegsrelegation muss. Der SV Angerberg kann zwar das vorletzte Spiel gegen Walchsee überraschend 2:0 gewinnen, dazu kommt aber nur ein Remis gegen Kolsass/Weer. Sieben Punkte damit der Rückstand von Angerberg auf den sicher rettenden dreizehnten Tabellenplatz.

Seriensieger der Hinrunde:

SV Thiersee mit sieben Siegen in Folge

SV Westendorf mit sechs Siegen in Folge

SV Absam mit fünf Siegen in Folge

Niederlagenserien der Hinrunde:

FC Söll mit sieben Niederlagen in Folge

SV Angerberg mit sechs Niederlagen in Folge

FC Schwoich mit vier Niederlagen in Folge

Kramsach/Brandenberg vier Niederlagen in Folge