Walchsee gewinnt Mittelfeldduell gegen Bruckhäusl – drei wichtige Punkte von Münster gegen Schwoich

Der SC Münster hat in der elften Runde der Landesliga Ost den Puffer auf die Abstiegszone mit einem 3:0 gegen den FC Riederbau Schwoich auf sechs Punkte ausbauen können. Schwoich hat zudem ein Spiel mehr ausgetragen, sehr kritisch die Situation für Stumm. Auf den sicher rettenden Platz fehlen bereits acht Punkte. Der SV Walchsee gewinnt beim FC Bruckhäusl mit 3:1 und festigt damit die Position im Tabellenmittelfeld massiv.

 

Walchsee siegt in Bruckhäusl

Niko Praschberger, Trainer SV Walchsee: „Ein Sieg den wir liebend gerne mitgenommen haben. Selbst wenn ein Remis wohl für beide Teams gerecht gewesen wäre. In dem kampfbetonten, aber fairen Spiel, konnten wir aus einem Eckball durch Michael Schönauer in der sechsten Minute in Führung gehen. Danach plätscherte das Spiel so dahin und kurz vor der Pause konnte Bruckhäusl - für mich aus Abseitsposition – durch Christoph Klausner ausgleichen.

Nach der Pause war es ein Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten – mit dem glücklicheren Ende für uns. Florian Moser per Kopf und Florian Schwaiger mit einem tollen Schuss ins Eck brachten uns drei weitere Punkte ein!“

Beste Spieler: Michael Schönauer (Stürmer) und Arno Haselmaier (Torwart) vom SV Walchsee

Münster siegt ersatzgeschwächt gegen Schwoich

Mark Schrettl, sportlicher Leiter SC Münster: „Endlich gelingt uns in dieser schwierigen Saison - derzeit fehlen sechs Stammspieler - wieder ein Sieg, den sich die Mannschaft mehr als verdient hat. Wir konnten gegen Schwoich in der 51. Minute durch Marco Grüblbauer in Führung gehen, Philipp Mai hat in Minute 69. nachgelegt. Das 3:0 in der 89. Minute durch Elia Klingenschmid. Für mich war die gesamte Mannschaftsleistung top – großes Pauschallob an die Spieler!“

Bester Spieler: Elia Klingenschmid (rechte Sturmspitze) von Münster

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten