Coach von Wörgl: „Ich kann nicht wirklich abschätzen, wer oben mitspielen wird!“

In einer Woche startet die Regionalliga Tirol in ihre erste Saison und auch der Coach von Wörgl, Denis Husic, wagt keine Prognosen. Im Prinzip wird aber Wörgl von vielen ganz oben erwartet – Kufstein ist ein weiterer heißer Kandidat. Man darf aber die Aufsteiger keinesfalls unterschätzen. Die Vertreter der Tirol Liga haben meistens sehr gut mitgehalten, wenn es eine Etage höher ging. Hall, Telfs, Imst und Zirl mit Martin Hofbauer als Trainer könnten für dicke Überraschungen sorgen.

 

Kaderänderungen beim SV Wörgl

Zugänge:

Marco Lella (Kirchbichl), Max Widmann (Imst), Marco Kofler (zuletzt SV Elversberg), Dino Bevab (Bosnien), Drazen Kekec (Wattens), Emre Yildiz (Kufstein), Danijel Djuric (Kitzbühel), Martin Gschösser (SPG Brixlegg/Rattenberg), Tomislav Zecevic (FC Deisenhofen-D), Abdulkadir Tokat (Oberlangkampfen), Michal Cmarko (SK St. Johann)

Abgänge:

Aleksandar Topic (Schwoich), Mehmet Durmus und Benjamin Kraft (Silz/Mötz), Matej Ivic (Ried), Alexander Schaber (Telfs), Baris Harmanci (Walchsee), Andreas Neurauter (Kundl)

Ausblick auf die Meisterschaft

Denis Husic, Trainer SV Wörgl: „Es war natürlich unsere Intention die Mannschaft mit den Kaderänderungen im Sommer zu stärken und ich denke, dass uns das auch gelungen ist. Aber trotzdem wage ich keinerlei Prognose, welche Mannschaften in der Regionalliga Tirol oben und welche unten spielen werden – damit ich meine ich natürlich die Tabellenplatzierung. Ich sehe eigentlich alle zehn nahezu auf Augenhöhe – spannend wird die Meisterschaft ganz sicher. Mit den englischen Wochen wird auch viel vom Glück abhängen – natürlich ist auch wichtig, wie die Teams in die Meisterschaft starten. Kitzbühel, Kufstein und wir haben besonders viele Änderungen im Kader – das macht es besonders schwer – ja nahezu unmöglich – vor den ersten Runden Prognosen abzugeben. Unser Ziel ist es das Play-Off zu erreichen – also einen Top-3 Platz und wir hoffen auf einen guten Start in die neue Saison!"

Testspiele

Denis Husic, Trainer SV Wörgl: „Wir setzen auf eine sehr intensive Testspielphase, damit sich die Mannschaft einspielen kann. In zwanzig Tagen haben wir sieben Testspiele zu absolvieren und für mich ist auch ganz wichtig, dass auch viele Kicker der KM2 dabei sind. Am 18.7. spielen wir noch gegen Walchsee und am 19.7. gegen Liefering. Am Montag, dem 15.7.19, haben wir gegen Fügen 5:1 gewonnen und darauf gegen Brixlegg mit 4:1. Gegen Fügen habe ich sehr gute Ansätze gesehen und auch das 3:2 gegen Kuchl war eine gute Vorstellung. Bislang bin ich sehr zufrieden mit beiden Teams. In einer Woche dann die erste Bewährungsprobe gegen ein Spitzenteam – Wacker Innsbruck II ist am 26. Juli 2019 um 19:30 Uhr in Wörgl zu Gast.“

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Tirol

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter