Kufstein, Telfs, Reichenau und Imst mit den ersten Testpartien

In knapp zwei Monaten startet die Regionalliga Tirol in das Frühjahr und am ersten Februarwochenende startete die Liga in das erste größere Testspielwochenende. Telfs war schon vorab gegen Wacker Innsbruck im Einsatz, Kufstein fordert Grödig und Imst wollte gegen Pitztal die ersten Eindrücke gewinnen – wie es Trainer Herbert Ramsbacher ausdrückt. Reichenau konnte sich gegen die SPG Silz/Mötz mit 2:0 durchsetzen.

 

Kufstein gegen Grödig - eine ausgeglichene Testpartie

Ognjen Zaric, Trainer FC Kufstein: „In erster Linie war wichtig alle Spieler zum Einsatz zu bringen. Wir konnten das erste mal im Freien spielen und ich war mit der Leistung meiner Mannschaft recht zufrieden. Über weite Strecken eine ausgeglichene Partie. Grödig ging durch Lukas Schubert in der 32. Minute in Führung, in der 65. Minute gelang Dawid Bober der Ausgleich. Der Siegtreffer für Grödig fiel acht Minuten vor Schluss durch Eyüp Erdogan.“

Starke erste Hälfte von Telfs gegen Wacker Innsbruck

Daniel Osl, Trainer SV Telfs: „Unser Testspiel gegen Landeck musste abgesagt werden – so ist bislang der erste Test für uns die Partie gegen den FC Wacker Innsbruck geblieben. In der ersten Hälfte konnten wir sehr gut mithalten – lagen nur mit 0:1 zur Pause zurück. Dann haben wir in der Pause durchgewechselt und am Ende mit 0:7 verloren. Aber trotzdem eine gute Leistung gegen die Profitruppe von Wacker.“

Imst testet gegen Pitztal

Herbert Ramsbacher, Trainer Sparkasse SC Imst: „Gegen Pitztal sind alle meine Kaderspieler zum Einsatz gekommen – wir wollten alle mal erste Eindrücke gewinnen. Die zweite Hälfte war wesentlich dynamischer – zur Pause haben wir mit 2:0 geführt. In Hälfte zwei waren wir wesentlich mehr in die Richtung unterwegs wohin wir wollen. 8:0 war dann der Endstand. Die Tore erzielten Mathias Mimm, Harold Joshua (2), Thomas Moser, Matteo Peternell (3) und Aminu Mortala.“

Das weitere Testspielprogramm

Am 7.2.2020 startet Kitzbühel in die Testspielserie – um 19:30 Uhr wird in Kirchberg gegen die Heimelf gespielt. Auch Kufstein ist am 7.2. im Einsatz – um 19 Uhr ist der SK St. Johann zu Gast. In Fulpmes treffen um 18:30 Uhr Wacker II und Stubai aufeinander. Um 19 Uhr hat Telfs das Team von Zams zu Gast und am 8.2. empfängt um 12 Uhr Reichenau die Nummer eins der Tirol Liga – den SVI.