Von Schönwies nach Imst und von Kufstein zur WSG Tirol!

Zwei heiße Transfers in der Regionalliga Tirol. Mario Andric von Kufstein schafft den Sprung in die tipico Bundesliga zu WSG Swarovski Tirol und er hat damit nach seiner Ausbildung bei RB Salzburg, über Kaiserslautern, Wuppertal und Freiburg den Sprung nach oben geschafft. Freuen kann sich auch Elias Grall, der von Schönwies/Mils in die Regionalliga Tirol zum SC Sparkasse Imst wechselt.

 

Universell einsetzbar!

Statement von Elias Grall: „ In erster Linie hoffe ich, dass ich gesund bleibe und ich mich gut in die Mannschaft integrieren kann. Mein persönliches Ziel ist es wieder mein individuelles Toplevel zu erreichen. Die neue Mannschaft spornt mich an und ich hoffe wir können gemeinsam sehr viel erreichen!

Statement Manager Sport Herbert Ramsbacher:

„Mit Grall Elias bekommt ein weiterer junger Spieler aus der Region die Chance, sich im Regionalligakader des SC Sparkasse Imst 1933, zu beweisen. Es freut uns, dass sich Elias dieser Herausforderung stellt. Wir werden uns gemeinsam weiterentwickeln und heißen ihn, in der SC Familie, herzlich willkommen.“.

Statement von Sportvorstand Franco Böhler: „Elias Grall ist ein weiterer junger sehr gut ausgebildeter Spieler aus der Region. Defensiv universell einsatzbar und sowohl sportlich wie auch menschlich passt er hervorragend in unser Team. Möchten uns auch bei der FG Schönwies/Mils für die unkomplizierte Zusammenarbeit bedanken.“ (Quelle: fb SC Imst)

So soll ab 19. Mai 2021 trainiert werden

Die Corona-Situation hat sich Mitte Mai überraschend markant gebessert und so steht dem sehnlichst erwarteten Trainingsstart am 19. Mai nichts mehr im Wege. Der ÖFB hat die Vorgaben der Bundesregierung in einen Maßnahmenkatalog gegossen, den der TFV auf seiner homepage veröffentlicht hat.

Es gibt ein Muster-Präventionskonzept, das alle Vereine umsetzen müssen. Man orientiert sich an die Regeln vom Herbst 2020, die sich ja eigentlich gut bewährt haben. Antigentest, erste Impfung nach 22 Tagen, Zweitimpfung und genesene Personen sind von der Testpflicht ausgenommen.

Zuschauer sind auch wieder zugelassen, auch beim Training. Im Freien dürfen bis 3000 Personen an Spielen teilnehmen, aber es dürfen maximal 50% der normalen Kapazität erreicht werden. Für die Kantine gelten im Prinzip die Regelungen der Gastronomie. Damit kommt nach langer Zeit wieder großer Optimismus auf, der Impffortschritt sollte zudem einen weiteren Lockdown im Herbst wohl im Keim ersticken. Konkrete Informationen des TFV puncto Abschluss der Hinrunde und Abstiegs- bzw. Aufstiegsregelungen gab es am 17. Mai 2021 noch keine.