Mils dreht im Finish Partie gegen Union – klarer Erfolg von Natters in Söll

In der 14. Runde der Tirol Liga konnte sich der FC Koch Türen Natters ganz klar beim Tabellenletzten FC Ager Söll mit 5:1 durchsetzen. Einen Punkt mehr als Natters auf Platz fünf der Tabelle hat der SC Mils – allerdings hat Mils auch ein Spiel mehr ausgetragen. Das 3:2 gegen die Union Innsbruck von Mils wurde allerdings erst im Finish nach einem 1:2 Rückstand fixiert.

 

Martin Angerers 302. Tor bedeutet den Dreier für Mils

Andreas Graus, Trainer SC Mils: „In der ersten Halbzeit haben wir recht gut gespielt – aber mit zu wenig Punch. Wir hatten ein spielerisches Übergewicht – aber wir haben nicht schnell genug agiert. So stand es zur Pause 0:0. In Hälfte zwei hat zunächst unser Goalie einen Strafstoß der Gäste entschärft, wir konnten durch Jovan Trailovic in der 52. Minute in Führung gehen. Aber im Gegenzug das 1:1 durch Stefan Milovanovic. In Minute 80 das 2:1 der Gäste – Stefan Milenkovic trifft. Im Finish holen wir uns dann aber doch den Dreier – Valentin Spörk trifft in der 87. Minute und Martin Angerer in der Nachspielzeit. Wir hatten Phasen wo wir nicht überzeugen konnten, in Summe ist aus meiner Sicht der Sieg aber nicht unverdient. Aufgrund der beiden Tore im Finish aber natürlich auch glücklich! Martin Angerer hat heute sein 302. Tor erzielt – das muss natürlich auch unbedingt erwähnt werden!“

Beste Spieler SC Mils: Fabian Schumacher (Tor), Martin Angerer

Natters lässt in Söll nichts anbrennen

Alexander Pfurtscheller, Trainer FC Koch Türen Natters: „Zunächst ein Spiel auf Augenhöhe – später haben wir dann doch klar die Kontrolle übernommen. Nach einem Steilpass das 1:0 für meine Mannschaft in der 14. Minute durch David Peer. Ein weiterer Steilpass bringt uns einen Elfer ein – der wird aber leider verschlossen. In der 21. Minute dann doch der zweite Treffer für uns – abermals David Peer. Vom Gegner kommt in dieser Phase nicht viel. In Hälfte zwei sind wir wieder am Drücker – Alexander Plattner trifft für unser Team, Markus Feger trifft für Söll. Das 4:1 ein schöner Chipball verwertet von David Peer und der Schlusspunkt in der 86. Minute durch den eingewechselten Matthias Pfurtscheller zum 5:1. Eine reife Leistung meiner Mannschaft und eine sehr effiziente Partie!“

Beste Spieler FC Koch Türen Natters: Paul Graziadei (li. MF), David Peer

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?