FC Götzis feiert Meistertitel - 2:0 gegen Gaissau

gaissau svgoetzis fcAm letzten Spieltag der 1. Landesklasse besiegt der FC Götzis im Spitzenspiel den SV Gaissau mit 2:0 und sichert sich somit den Meistertitel. Der Leader konnte noch vor der Pause durch ein Eigentor in Führung gehen, nach dem Seitenwechsel legte Top-Torjäger Krstic nach und sicherte den direkten Wiederaufstieg. Die Gaissauer rutschen nach der Niederlage hingegen aus den Aufstiegsrängen und beenden die Saison auf Rang drei.

Eigentor kurz vor der Pause

Zu Beginn des Spiels war beiden Mannschaften der Druck anzumerken, verlieren war verboten. In weitere Folge entwickelte sich aber ein ausgeglichenes Spiel, die Gäste aus Gaissau hatten aber leichte Vorteile. Immer wieder waren die Gäste vorallem nach Standards gefährlich, Götzis tat sich schwer gegen die gut stehende Abwehr. Oft war bei den Angriffen der Hausherren am gegnerischen 16er Endstation. Nach 45 Minuten konnte sich dann aber Senaid Omerovic auf der rechten Seite durchsetzten und brachte den Ball zur Mitte, wo der Gäste Tormann den Ball dann aber unglück ins eigene Tor abfälschte. Somit ging es mit der knappen 1:0 Führung für die Heimelf in die Halbzeitpause.

Krstic holt Torjäger-Kanone

Nach dem Seitenwechsel wurden die Hausherren aus Götzis dann besser und übernahmen die Kontrolle. Die Gaissauer versuchten aber trotzdem mitzuspielen und kamen weiterhin zu guten Torchancen. Götzis Schlussmann Wohlgenannt war an diesem Tag aber ein sicherer Rückhalt. Nach 76 Minuten war es dann Torjäger Kristic, der nach einem schönen Spielzug auf 2:0 erhöhte und somti für eine kleine Vorentscheidung sorgte. Am Ende konnten die Gäste aus Gaissau nicht mehr nachlegen, Götzis spielte den Sieg sicher nach Hause.