Schiedsrichter- und Goalie Lob vom Obmann des FC Thüringen

In diesem Beitrag wird kein Spiel analysiert, sondern es werden zwei Protagonisten von Obmann des BayWaLamag FC Thüringen hervorgehoben. Zunächst der Schiedsrichter der Partie der 1. Landesklasse zwischen Thüringen (2:2) und Lingenau und auch der Goalie der 1b von Thüringen, der eine zweistellige Niederlage im VFV-Cup gegen Rankweil (0:7) verhindert hat.

 

Starke Schirileistung bei Lingenau gegen Thüringen

Berno Norbert Witwer, Obmann BayWaLamag FC Thüringen: „Die Kritik an Schiedsrichterleistungen ist ja oft endlos, manchmal auch unberechtigt. Wer sachlicher Kritik gegenüber offen ist hat Aussicht auf positive Weiterentwicklung. Dies könnte bei Schiedsrichter Manuel Jauk gegeben sein. Er bot eine souveräne Schiedsrichterleistung bei unserer letzten Begegnung gegen Lingenau. Solche Leistungen, wie er sie geboten hat, wünschen wir uns an jedem Spieltag. Ruhig, kein Aufsehen machen, nicht sich selbst in Szene setzen und großteils sachlich richtige Entscheidungen getroffen, bravo! Dies sollte auch bei dieser doch in hoher Kritik stehenden Aufgabenbewältigung einmal erwähnt werden und sollte die Kollegen/innen zu gleichem Auftreten und Verhalten  infizieren!“

VfV Cup – Thüringen II gegen Rankweil

Berno Norbert Witwer: „im gestern stattgefundenem Cupspiel unserer 1b Mannschaft gegen die Erstligamannschaft von RW Rankweil war die Torhüterleistung von unserem „Tausendsassa“ Daniel Fritz meisterlich. In mehreren „Mann gegen Mannbegegnungen“ mit Angreifern des RW Rankweil behielt er im wahrsten Sinne des Wortes die Oberhand und verhinderte dadurch eine zweistellige Niederlage unseres sehr engagiert spielenden jungen 1b-Teams.Pro Stufe des Klassenunterschieds (7 Klassen!) nur ein Tor zu bekommen ist - trotz Niederlage - eine erwähnenswerte Leistung unseres aufopfernd kämpfenden 1b- Gespanns von Trainer Cevat Altintas!“