Goalies von Gaissau und Riefensberg halten für ihre Teams Dreier fest!

In der sechsten Runde der 1. Landesklasse konnte der SV Gaissau mit einem doch etwas glücklichen 2:1 Erfolg gegen Dietrich Luft + Klima SC Hohenweiler die Tabellenführer erobern. Auch der Goalie vom Fliesen Jams FC Riefensberg hatte gegen Ruech Recycling RW Langen einen Sahnetag erwischt. Das 4:1 gibt nicht den Spielverlauf wieder – es war ein Duell auf Augenhöhe. Bürs und Thüringen trennen sich im Schlager 1:1, Klostertal auf Platz zwei hinter Gaissau – 1:1 in Lingenau.

 

Pascal Riebenbauer hält Gaissau den Dreier gegen Hohenweiler fest

Antonio Troisio, Trainer SV Gaissau: „Es war ein hart erkämpfter Sieg, Hohenweiler führte die feinere Klinge und war über die neunzig Minuten die bessere Mannschaft! Pascal Riebenbauer hatte drei „big saves“ und rettete uns den Sieg! Wir gingen in der dritten Minute durch Clemens Fritsch in Führung, in der 41. Minute glich Fabian Ponticelli aus. Kurz nach der Pause das 2:1 für uns von David Wurzer und dieses 2:1 konnten wir dann auch über die Zeit bringen!“

Beste Spieler Gaissau: Pascal Riebenbauer (Tor) und David Wurzer (li. MF)

Quäntchen Glück reicht Riefensberg für klaren Erfolg gegen Langen

Thomas Pekala, Trainer Fliesen Jams FC Riefensberg: „Ein Etwas glücklicher Sieg für uns. Langen war ebenbürtig aber wir hatten das nötige Quäntchen Glück auf unserer Seite, das uns in den letzten Wochen eben gefehlt hat. In der 56. Minute Führung durch Stefan Feuerstein, das 1:1 in der 60. Minute durch Aaron Fleischhacker. Im Finish die Entscheidung zu unseren Gunsten mit Treffern von Aleksander Pakic (2) und Stefan Feuerstein!“

Beste Spieler: Patrick Fink (Tor), Matze Eller (Abwehr), Stefan Feuerstein (Mittelfeld), Aleks Pakic (Sturm)

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten