Obmann von Au tippt auf Tisis, Lustenau II oder Admira II

Österreichs Fußball kennt aktuell nur einen bombensicheren Favoriten auf den Titel – RB Salzburg. Gut, dass es darunter spannend bleibt. Ried hat in der HPYBET 2. Liga als immer wieder genannter Titelanwärter von Austria Klagenfurt im ersten Heimspiel drei Treffer eingeschenkt bekommen. In der 2. Landesklasse ist es aber fast unmöglich Favoriten auf den Titel zu nennen. Der Obmann des FC Raiffeisen Au nominiert ein Trio – die eigene Mannschaft soll mindestens im gesicherten Mittelfeld landen.

 

Kaderänderungen und Ziele

Herbert Natter, Obmann FC Raiffeisen Au: „Sechs Spieler sind aus dem Nachwuchs in die Kampfmannschaften aufgerückt, neu im Kader sind Tormann Robin Alge, die Mittelfeldspieler Cemil Akildiz und Tautvydas Svidras. In den Kadern der beiden Kampfmannschaften stehen insgesamt sieben Spieler, die nicht aus dem eigenen Nachwuchs stammen, vier davon sind aber in Au wohnhaft. Das Ziel für die kommende Saison ist ein gesicherter Platz im Mittelfeld und die Heimbilanz sollte deutlich besser werden!“

Ergebnisse der Testspiele

Au gegen FC Andelsbuch 1:4, Au gegen SPG Mellau 1b 4:2, Au gegen SK Bürs 2:4, Au gegen FC Thüringen 2:1

Favoriten 

Herbert Natter: „Heuer ganz schwierig zu sagen, welche Teams in unserer Liga ganz oben zu finden sein werden. Vielleicht Tisis, oder einer der Aufsteiger FC Lustenau 1b oder Admira Dornbirn 1b. Meister in der tipico Bundesliga wir RB Salzburg, Meister in der HPYBET2. Liga Ried oder Austria Lustenau. Ich denke schon – Österreich wird bei der EM Endrunde dabei sein.“

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten