FC Krumbach siegt im Wälderderby - 7:3 gegen Lingenau

lingenau fckrumbach fcIn der 2. Landesklasse besiegt der FC Krumbach im Bregenzerwälderderby den FC Lingenau klar mit 7:3. Die Krumbacher konnten schon nach einer halben Stunde drei Tore vorlegen, Lingenau hatte am Ende nichts mehr entgegenzusetzen. In der Tabelle macht der FC Krumbach mit dem Sieg wichtige Punkte gegen den Abstieg und liegt nun auf Rang zehn, der FC Lingenau bleibt weiter auf Rang acht.

Lingenau spielte, Krumbach erzielte Tore

Die Gäste aus Lingenau erwischten den besseren Start ins Spiel und waren von Beginn an sehr präsent, die Hausherren aus Krumbach agierten sehr nervös, gingen aber nach gut zehn Minuten nach einen Konter durch Thomas Plüss mit 1:0 in Führung. Die Lingenauer steckten den Gegentreffer aber gut weg und hatten nur wenige Minuten später gute Möglichkeiten auf den Ausgleich, doch wieder trafen die Krumbacher. Mit dem zweiten Angriff der Heimelf in der 18. Minute erhöhte erneut Thomas Plüss auf 2:0. Wiederum nur zehn Minuten später konnte Markus Höfle sogar auf 3:0 erhöhen. Nach einer guten halben Stunde gelang den Gästen dann durch Elias Schwärzler der verdiente Anschlusstreffer zum 1:3, doch fast im Gegenzug stellte Julian Winder auf 4:1 für Krumbach. Bis zur Pause passierte dann nicht mehr viel und es blieb bei diesem Spielstand.

Nochmals fünf Tore

Nach dem Seitenwechsel versuchten die Lingenauer dann nochmals ins Spiel zu kommen, mussten aber nach 53 Minuten gleich den nächsten Gegentreffer einstecken. Simon Pöll brachte die Heimelf mit 5:1 in Front. Doch die Gäste blieben weiter im Spiel und gaben sich nicht auf. Dies wurde dann in der 70. Minute belohnt und Ingo Gasser erzielte den erneuten Anschlusstreffer zum 2:5. Nur fünf Minuten später gelang Kapitän Severin Lipburger sogar der Treffer zum 3:5. Lingenau warf nun alles nach vorne und die Krumbacher warteten auf die Konter. In der Schlussphase konnte die Heimelf dann noch zwei Mal nachlegen. Zuerst erhöhte Julian Winder nach 83 Minuten auf 6:3, den Schlusspunkt setzte erneut Thomas Plüss in der 86. Minute zum 7:3 Endstand.

 

Karlheinz Hübler, Trainer FC Lingenau: "Wir haben eigentlich gut begonnen, Krumbach ist vier Mal vor's Tor gekommen und hat vier Tore gemacht. In der zweiten Halbzeit sind wir dann nochmals ran gekommen, das 6:3 war dann aber der Knackpunkt."