FC Riefensberg holt drei Punkte im Walsertal

großwalsertal spgriefenberg fcIn der 2. Runde der 2. Landesklasse besiegt der FC Riefensberg im Auswärtsspiel die SPG Großwalsertal dank einer starken Anfangsphase mit 4:2. Die Gäste konnten schon nach 25 Minuten drei Treffer vorlegen, die Hausherren kamen zwar nochmals ran, mussten am Ende aber noch den vierten Treffer hinnehmen. Die Riefensberger geben somit nach der knappen Derbyniederlage am vergangenen Wochenende ein klares Lebenszeichen von sich.

Druckvoller Beginn der Gäste

Die Gäste aus Riefensberg starteten von Beginn an druckvoll und aggressiv ins Spiel und konnten schon nach neun Minuten Führung gehen. Nach einem langen Einwurf stand Andreas Gutemann goldrichtig und brachte die Bregenzerwälder mit 1:0 in Front. Die Hausherren taten sich zu Beginn schwer und fand nur schwer ins Spiel, Riefensberg war klar überlegen und spielte weiter nach vorne. Nur zwei Minuten später gab es erneut eine ähnliche Situation, diesmal war aber Klaus Dorn der Abnehmer und erhöhte auf 2:0. Die Großwalsertaler waren sichtlich geschockt vom Doppelschlag und hatten in dieser Phase nichts entgegenzusetzen. Nach 25 Minuten konnte Robert Baur mit einem schönen Weitschuss auf 3:0 erhöhen. Nach dem dritten Gegentreffer kamen die Großwalsertaler nun etwas besser ins Spiel und konnten die Partie ausgeglichener gestalten und hatten auch eine gute Möglichkeit mit einem Kopfball, aber die Querlatte rettete die Gäste vor dem Gegentor. Noch vor der Pause gelang dann aber Kapitän Christian Jenny der Anschlusstreffer zum 1:3. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Pause.

Anschlusstreffer war zu wenig

Nach dem Seitenwechsel wurde die Heimelf dann besser und drückte auf den nächsten Treffer. Nach 54 Minuten verkürzte Rainer Küng mit einem schönen Freistoß auf 2:3. Die Spielgemeinschaft war nun klar besser und drückte auf den Ausgleich, die Bregenzerwälder hatten einige Probleme. Nach gut einer Stunde war es dann aber Farhad Balaeikoradel der den alten zwei Tore Abstand wiederherstellte und die Gäste nach einem Eckball mit 4:2 in Führung brachte. Dieser Treffer war zudem auch ein Knackpunkt im Spiel, die Hausherren konnten in der Schlussphase nicht mehr nachlegen, die Bregenzerwälder spielten hingegen den Sieg sicher nach Hause und so blieb es bis zum Schlusspfiff beim verdienten 4:2 Auswärtssieg für den FC Riefensberg.

 

SPG Großwalsertal - FC Riefensberg 2:4 (1:3)
Tore: 0:1 (9.) Andreas Gutemann ; 0:2 (11.) Klaus Dorn ; 0:3 (25.) Robert Baur ; 1:3 (40.) Christian Jenny ; 2:3 (54.) Rainer Küng ; 2:4 (61.) Farhad Balaeikoradel

 

Elvir Veletanlic, Trainer SPG Großwalsertal: "Wir haben die erste halbe Stunde im Spiel komplett verschlafen und drei Gegentreffer bekommen. Nach dem Treffer zum 2:3 sah es so aus, als könnten wir noch den Ausgleich schaffen, nach dem vierten Treffer war das Spiel aber entschieden. Alles in Allem hat Riefensberg aber verdient gewonnen."