Au ist auf der Suche nach Verstärkungen für die Offensive

Bereits neun Punkte fehlen dem FC Raiffeisen Au vor der Winterpause auf den sicher rettenden zwölften Platz in der 2. Landesklasse. Admira Dornbirn II hat als Tabellenletzter einen Punkt weniger als Au. Das bedeutet Abstiegskampf pur im Frühjahr 2020 nach einer auch für Obmann Herbert Natter enttäuschenden Hinrunde.

 

Enttäuschende Herbstbilanz

Herbert Natter, Obmann FC Raiffeisen Au: „Nur sechs Punkte im Herbst 2019 sind eine große Enttäuschung. Höhepunkte gab es es nur wenige: der Sieg gegen Tisis und die Leistungen in den letzten Spielen vor der Winterpause: Tiefpunkte: gab es mehr als genug, besonders Mitte der Saison waren die Spiele und auch die Leistungen sehr schwach. In der Offensive sind wir auf der Suche nach Verstärkung, was sich aber im Winter als nicht einfach erweist. Im Jänner stehen Neuwahlen an, es wird einige Veränderungen im Vorstand geben, die Suche nach Funktionären ist aber ebenfalls nicht einfach. Am 14 und 15.12.2019 findet wieder unser Nachwuchshallenturnier statt, am 7.12 besuchen einige Nachwuchsteams das Spiel Augsburg gegen Mainz!“

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten