Vereinsbetreuer werden

Acht neue Spieler beim SC Tisis!

Der IPA SC Tisis geht mit einem stark veränderten Kader in das Frühjahr 2022 und wird mit einer ausgedehnten Testspielserie versuchen, eine kampfkräftige Mannschaft Richtung Aufstieg zu formen. Zwei Punkte fehlen auf den zweiten Aufstiegsplatz in der 2. Landesklasse, aber von hinten könnten Schwarzach/Wolfurt II und Hochmontafon noch Druck machen.

 

SC Tisis schlägt auf dem Transfermarkt zu!

Coach Yildirim Sencelikel darf sich auf 8 neue Namen im Aufstiegskampf freuen. Der Drittplatzierte in der 2.Landesklasse und Aufstiegsaspirant verstärkt sich mit folgendem Oktett: Scott Eberscheg, Mertcan Yildiz (vom Nachbarn BW Feldkirch), Fabian Gleirscher (Fc Stubai), Pascal Völkl, Lobsang Dorjee (Ligakonkurrent Sv Satteins), Tamer Demirkol (Viktoria Bregenz) Josip Jerbic (Fc Sulz) und Mustafa Yildiz (Deutschland).

Testspielprogramm

Die nächste Testpartie von Tisis wird am 16.2.2022 angepfiffen – die SPG Rankweil/Brederis II ist in Rankweil Gegner – Anpfiff 20:30 Uhr. Am 18.2.22 geht es gegen Schruns II, am 24.2. gegen die Altenstadt Juniors, am 26.2. gegen Hohenems II, am 9.3. gegen Bürs und am 26.3. gegen den FC Thüringen. Genug Gelegenheit, um den doch stark veränderten Kader zu einer Mannschaft zu formen. Am ersten Aprilwochenende 2022 geht es dann wieder mit der Meisterschaft weiter. Tisis trifft am 2.4.22 um 14 Uhr zuhause auf Vandans, Leader FC Lustenau II spielt in Lauterach und Alberschwende II spielt auswärts gegen Rätia Bludenz.

Spannende Ausgangslage

Tisis liegt drei Punkte hinter der Aufstiegszone – zwei Punkte fehlen auf Alberschwende II, der Fc Lustenau II ist dem Feld allerdings schon ein wenig enteilt – sechs Punkte Vorsprung auf die Nummer zwei Alberschwende. Es wird zwei Aufsteiger geben – Schwarzach/Wolfurt II könnte mit einem Rückstand von fünf Zählern auf Platz zwei noch eingreifen, einen Punkt mehr Rückstand hat Hochmontafon. Am Tabellenende müssen vier Mannschaften absteigen. Für die Admira Dornbirn Juniors sieht es mit vier Zählern schon sehr bitter aus, Fussach II hat acht Punkte – aber immer noch sieben Punkte Rückstand auf den rettenden Platz. Reale Chancen auf den Klassenerhalt haben noch Egg/Andelsbuch II und Vandans, denen vier bzw. drei Punkte auf den Klassenerhalt fehlen.