Sebastian Trittinger, Hohenweiler: „Man kann Spiele verlieren, aber nicht so!“

Spitzenspiel in der 2. Landesklasse zwischen dem intermann FC Lauterach II und dem SC Hohenweiler. Es geht um die Aufstiegsplätze hinter dem überlegen führenden Team von Frastanz. Sicherlich eine richtungsweisende Partie zwischen Lauterach II und Hohenweiler, die Lauterach mit 4:1 gewinnt. Absolut verdient, aber etwas zu hoch. Die Analyse vom Trainer des SC Hohenweiler ist eher bitter, ebenso bitter sind die fünf Punkte Rückstand auf Platz zwei, neun Runden vor der großen Abrechnung.

 

0:2 zur Pause

Sebastian Trittinger, Trainer SC Hohenweiler: „Von der ersten Minute an war der FC Lauterach die spielbestimmende Mannschaft. Zwar hatten wir beim 0:0 noch eine sehr gute Möglichkeit die hochstehende Lauteracher Mannschaft zu bestrafen, wir agierten aber zu ungenau. Ähnlich unsere Leistung in der ersten Halbzeit. Die Führung durch Simon Gasser lag in der Luft - er schnappte sich im Mittelfeld den Ball, spielt mit einem Doppelpass uns schwindlig und schloss nach einigen Metern von der Strafraumgrenze zum 1:0 ab. Kaum war das Spiel wieder, vom sehr guten Schiedsrichter Voislav Zubcic angepfiffen, bejubelten die Hausherren nach einem Heber das 2:0. Durch einen Doppeltausch konnten wir zumindest etwas präsenter auftreten. Es gab aber noch einen Lattenschuss der Heimelf.

Hohenweiler stärker, aber ...

Sebastian Trittinger: Nach Wiederanpfiff eine ganz andere Hohenweiler Mannschaft, die zumindest den Zugriff zum spiel finden wollte. Wir wurden durch einen verwandelten Elfmeter belohnt. Einen zu kurz geratenen Rückpass nützte Simon Tratter aus. Er erreicht den Ball noch vor dem Lauteracher Schlussmann - der Tormann legte Tratter regelwidrig. Kurze Zeit später erneut ein feiner Ball in die Spitze, doch im letzten Abdruck konnte ein Lauteracher noch dazwischen fahren und nachdem wir bei einem schönen angriff über die rechte Seite endgültig das 2:2 auf dem Fuß hatten, folgt durch einen groben Schnitzer im Gegenzug das 1:3. Hohenweiler war weiter bemüht, ohne aber vorne echte Durchschlagskraft erzeugen zu können. Das 1:$ durch Alex Pazal war, über den gesamten Spielverlauf aufgrund der zweiten Halbzeit gesehen, zu hoch - aber der Sieg von Lauterach war mehr als verdient.“

Fazit

Sebastian Trittinger: „Über die Leistung einiger Spieler möchte ich mich nicht äußern. Der Doppeltausch nach 35 Minuten sagt eh alles aus. Es gibt so Phasen der Meisterschaft in denen nichts zusammen passt. Man kann als SC Hohenweiler spiele auch verlieren, aber nicht so!“

 

NEU AUF LIGAPORTAL.AT Vorarlberg: Sponsern Sie Heimspiele Ihrer Lieblingself!

NEU auf Ligaportal.at Vorarlberg: Der Fansektor - Sie waren bei einem dramatischen Spiel in Vorarlberg live dabei? Dann schildern sie bitte der Redaktion ihre Eindrücke - einfach eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! senden - Danke!