Viktoria Bregenz 1b holt wichtige Punkte im Abstiegskampf - 4:3 gegen Egg 1b

egg fcbregenz viktoriaIn der 3. Landesklasse macht Viktoria Bregenz 1b mit einem knappen 4:3 Heimsieg gegen den FC Egg 1b wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg. Die Bregenzer mussten schon früh einem Rückstand hinterherlaufen, konnten das Spiel dann aber doch noch drehen. In der Tabelle verlässt die Mannschaft die Abstiegsplätze und liegt nun auf Rang 12, die Bregenzerwälder blieben auf dem zehnten Rang.

Die Gäste aus Egg erwischten den besseren Start ins Spiel und konnten schon nach sechs Minuten durch Richard Natter mit 1:0 in Führung gehen. Die Bregenzerwälder blieben weiter am Drücker und waren die spielbestimmende Mannschaft. Neben einem verschossenen Elfmeter hatten die Egger aber noch weitere gute Torchancen, konnten aber ihre Führung nicht ausbauen. Von der Viktoria war in der Anfangsphase nicht viel zu sehen. Die Bregenzer konnten dann aber doch noch vor der Pause den 1:1 Ausgleich durch Gergö Tetedli erzielen. So ging es mit dem Unentschieden in die Halbzeit.

Schlussoffensive der Gäste kam zu spät

Auch nach dem Seitenwechsel blieben die Gäste die bessere Mannschaft, aber wieder trafen die Bregenzer. Nach 56 Minuten erzielte Michael Baur das 2:1 für die Viktoria. Die Gäste gaben aber nicht auf und spielten weiter nach vorne und fanden erneut gute Torchancen vor, aber wieder traf die Heimelf. Nach gut einer Stunde erhöhte Daniel Seidl auf 3:1. Egg warf nun alles nach vorne und drückte auf den Anschlusstreffer. Die Bregenzer erzielten in der 85. Minute nach einem Standard das 4:1. Wer jetzt aber dachte, das Spiel war entschieden, hatte sich getäuscht. Die Gäste gaben sich weiterhin nicht auf und kamen nur zwei Minuten später durch Richard Natter zum 2:4 Anschlusstreffer. In der Nachspielzeit erzielte Lucas Fetz per Elfmeter das 3:4. Egg war nun am Drücker, doch die Schlussoffensive kam zu spät und der Schiedsrichter beendete das Spiel mit dem knappen Ergebnis von 4:3 für Viktoria Bregenz 1b.

 

Peter Steffani, Trainer FC Egg 1b: "Wir waren wieder klar die bessere Mannschaft, haben unzählige Chancen aber treffen das Tor einfach nicht. Es ist verständlich dass alle Spieler geknickt sind, aber wir müssen nach vorne schauen."