Spieler der Saison 2013/13 - 3. Landesklasse: Christopher Dona

gaschurn partenen svIn der 3. Landesklasse sicherte sich der SV Gaschurn den vierten Platz in der Endtabelle, nach einer mäßigen Hinrunde konnten die Montafoner in der Rückrunde noch einige Plätze gut machen. In der Wahl zum "Spieler der Saison" hatte aber Gaschurn Torjäger Christopher Dona die Nase vorne und sicherte sich mit 242 Stimmen die Sieg. Im Interview mit ligaportal.at spricht der Stürmer über den verpassten Aufstieg und die Ziele in der kommenden Saison.

Wahlergebnis:

Christopher Dona (SV Gaschurn)
 35.64%
Michael Hörburger (SCR Altach 1b)
 34.46%
Alexander Pazal (FC Lauterach 1b)
 8.25%

 

Alter: 24Quelle: SV Gaschurn
Wohnort: Gortipohl
Position: Stürmer
Lieblingsspieler: Arjen Robben
Lieblingsverein: Bayern München

 

ligaportal.at: Gratulation zum Wahlsieg, was bedeutet der Titel "Spieler der Saison" für Sie?
Christopher Dona: Vielen Dank, das freut mich sehr und weiß dass es in dieser Liga viele andere Spieler gibt, die gut sind und es ebenfalls verdient hätten. Aber es ist natürlich super dass die Leute mich gewählt haben.

ligaportal.at: Wie sieht Ihre Bilanz der Saison 2013/13 aus?
Christopher Dona: Eigentlich sind wir etwas enttäuscht, wir haben uns viel vorgenommen, haben dann aber schon im Herbst einige Punkte liegen gelassen. Im Frühjahr war es dann besser, aber am Ende hat es nicht mehr gereicht.

ligaportal.at: Inwiefern waren Sie mit Ihren eigenen Auftritten zufrieden?
Christopher Dona: Für mich persönlich war es sicher die beste Saison die ich in meiner Karriere gespielt habe. Mit 18 Toren muss man zufrireden sein.

ligaportal.at: Wo liegen Ihre Stärken bzw. Schwächen?
Christopher Dona: Meine größte Stärke ist sicher, dass ich ein Strafraumstürmer bin und nicht viele Chancen benötige. Meine Schwächen sehe im konditionellen Bereich, auch im Spielaufbau könnte man sicher noch etwas verbessern.

ligaportal.at: Was haben Sie unternommen, um die Wahl zu gewinnen?
Christopher Dona: Ich habe natürlich für mich selber gestimmt, aber viele Freunde vom Fußball waren dahinter und haben über Facebook für mich Werbung gemacht. Meine Familie und Kollegen haben mich ebenfalls unterstützt.

ligaportal.at: Was ist das Besondere an Ihrem Verein?
Christopher Dona: Wir sind hier eigentlich alles Kollegen und spielen schon seit der Jugend zusammen. Vom Vorstand bis zu den Kindern kennt sich hier jeder und wir sind so zusagen eine kleine Familie. Zudem haben wir einen super Zusammenhalt und ein gutes Klima in der Mannschaft.

ligaportal.at: Was sind Ihre sportlichen Ziele für die kommende Saison?
Christopher Dona: Ich möchte mit dem Verein einen guten Herbst spielen, mit dem Aufstieg sollte es in dieser Saison endlich klappen. Persönlich möchte ich an meine Leistungen aus der abgelaufenen Saison anschließen und dem SV Gaschurn wieder mit Toren helfen.