Au empfängt Mäder und hat gute Karten sich in der Tabelle weiter zu verbessern

Zwei Spitzenspiele prägen die kommende Runde der 3. Landesklasse. Alberschwende empfängt Röthis und Admira II und Austria Lustenau liefern sich ach ein direktes Duell. Der lachende fünfte könnte der FC Raiffeisen Au sein. Im Heimspiel gegen Mäder ist das Team Favorit und könnte sich noch näher an die Tabellenspitze heranschieben.

 

Hier könnte Ihr WERBEBANNER stehen! 

Analyse der letzten Partie von Au gegen Admira II

Herbert Natter, Obmann FC Au: „Zu Beginn hatte der FC Raiffeisen Au noch das Cup-Spiel vom Mittwoch in den Beinen und kam schwer in Spiel. Da hatte man bei einem Lattenschuss der Gäste auch Glück. Mit Fortdauer der Partie kam der FC Raiffeisen Au besser ins Spiel. Nach einem erkämpften Ball wurde Ingo Gasser eingesetzt und erzielte das 1:0. Kurz vor der Pause dann per Elfmeter das 2:0 für den FC Raiffeisen Au durch Bernd Muxel. Nach dem Wechsel tat sich auf beiden Seiten nicht mehr viel, der FC Raifffeisen Au verwaltete das Ergebnis aus einer gesicherten Defensive und ließt wenig zu. Kurz vor Schluss erzielte dann Bernd Muxel nach schöner Kombination den Treffer zum 3:0 Endstand.“

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten