Für Au wäre bei Andelsbuch II ein Dreier möglich gewesen

Kaum Torraunszenen kennzeichnete die Partie zwischen dem FC Raiffeisen Au und dem FC Andelsbuch II. Auch ein Strafstoß konnte von au nicht verwertet werden, somit wurde es dann doch eine recht typische Nullnummer. Am kommenden Samstag um 17 Uhr hat Au im Spitzenspiel zuhause Tabellenführer Admira II zu Gast.

 

Hier könnte Ihr WERBEBANNER stehen! 

Bessere Chancen für Au

Hubert Natter, Obmann FC Raiffeisen Au: „In einer chancenarmen Partie ließ sich der FC Au, besonders in der ersten Halbzeit, von der passiven Spielweise der Gastgeber anstecken und kam zu wenig Chancen. Nach dem Wechsel wurde es etwas besser, doch die klaren Chancen waren weiterhin Mangelware, ein Treffer wurde wegen Abseits aberkannt. Die Andelsbucher kamen im gesamten Spiel eigentlich nur zu einer Chance, da musste aber Jürgen Fuetsch im Auer Tore all sein Können einsetzten um einen Gegentreffer zu vermeiden. Fünf Minuten vor Schluss hatte der FC Raiffeisen Au bei einem Elfmeter die große Chancen zum Siegestreffer, Ingo Gasser scheiterte aber am Andelsbucher Torhüter. Insgesamt wäre ein Auer Sieg aufgrund der etwas besseren Chancen verdient gewesen!“

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten