FC Doren holt Auswärtssieg - 5:3 gegen Vandans

montafon scdoren fcIn der 4. Landesklasse besiegt der FC Doren auswärts den SCM Vandans im 5:3 und bliebt somit weiter im Aufstiegsrennen. Die Montafoner langen schon mit 1:4 in Rückstand, konnten das Spiel aber in der Schlussphase nochmals spannend machen. Der FC Doren schiebt sich vor den Sonntagsspielen auf Rang fünf und hat fünf Punkte Rückstand auf einen Aufstiegsplatz, der SCM Vandans bleibt weiter im Abstiegskampf.

Beide Mannschaften erwischten einen guten Start ins Spiel und die Hausherren aus Vandans konnten schon nach vier Minuten durch Marc Andre Patterer mit 1:0 in Führung gehen. Die Antwort der Gäste ließ aber nicht lange auf sich warten und nach 10 Minuten konnte Nermin Ibrisimovic zum 1:1 ausgleichen. Nach dem schnellen Ausgleich war Doren dann die bessere Mannschaften und konnte nur eine Minute später durch Sascha Kraus mit 2:1 in Führung gehen. Die Gäste blieben weiter am Drücker und von der Heimelf war nach dem frühen Treffer nicht mehr viel zu sehen. Nach gut 20 Minuten erhöhte Tobias Boch auf 3:1 für den FC Doren. Die Gäste hatten danach noch einige gute Torchancen, konnten aber vorerst keine weiteren Treffer erzielen und so blieb es dann bis zur Pause bei der 3:1 Führung für Doren.

Vandans drückte, Entscheidung in der Nachspielzeit

Nach der Pause spielte die Heimelf dann deutlich offensiver und drückte auf den Anschlusstreffer. Die Gäste standen aber in der Abwehr gut und konnten nach gut einer Stunde wieder einen Treffer nachlegen, Adrian Nöckl erhöhte auf 4:1. Die Vandanser gaben sich aber nicht auf und spielten weiter nach vorne. Nach 64 Minuten gelang Lazlo Alencar der 2:4 Anschlusstreffer. Die Vandanser machten weiter Druck und fanden nun gute Torchancen vor, nach 73 Minuten verkürzte Christian Gassner auf 3:4. Die Montafoner waren nun wieder im Spiel und fanden in der Schlussphase weitere gute Möglichkeiten auf den Ausgleich vor. In der Nachspielzeit gelang dem eingewechselten Johannes Wolf per Freistoß dann aber noch das 5:3 und somit der Sieg für den FC Doren.

 

Bernd Feurle, sportlicher Leiter FC Doren: "In der ersten Halbzeit waren wir klar besser, Vandans hat dann aber Durck gemacht, am Ende aber ein verdienter Sieg für uns."