Rätia Bludenz 1b wieder auf Siegerstraße - 2:1 gegen Thüringen 1b

thueringen fcbludenz raetia fcIn der 5. Landesklasse Oberland besiegt der FC Rätia Bludenz 1b im Heimspiel den FC Thüringen 1b mit 2:1 und holt somit nach zwei Niederlagen wieder einen Sieg. Aufgrund der starken Regenfälle wurde das Spiel auf den Kunstrasenplatz verlegt, auf dem beide Mannschaften einige Probleme hatten. Die Bludenzer brauchen nun in den restlichen zwei Spielen nur noch einen Punkt um den Meistertitel zu fixieren, Thüringen verliert hingegen einen Platz und liegt nun auf Rang acht.

Führungstor per Hacke

Beide Mannschaften starteten sehr verhalten ins Spiel und hatten zu Beginn einige Probleme mit dem nassen und rutschigen Kunstrasen. Die Heimelf kam dann aber immer besser ins Spiel und erarbeitete sich im Mittelfeld schnell ein Übergewicht. Die Gäste aus Thüringen versteckten sich aber nicht und kamen immer wieder vor das Heimtor, ohne aber richtig gefährlich zu werden. Nachdem die Bludenzer die ersten Chancen liegen ließ, war es nach 24 Minuten dann Emrah Asar der nach einer Standardsituation frei vor dem Tormann zum Ball kam und diesen dann mit der Hacke im Tor versenkte. Das Spiel blieb danach aber offen, Thüringen wurde besser und konnte das Spiel ausgeglichener gestalten. Bludenz konnte sich vorallem im Angriff nicht mehr so gut durchsetzen. Bis zur Pause blieb es dann aber bei der knappen Führung für die Hausherren.

Zweiter Treffer brachte Vorentscheidung

Nach der Pause wollten beide Mannschaften nochmals zulegen und zu Beginn der zweiten Halbzeit entwickelte sich ein schnelles Spiel. Die Heimelf konnte dann aber wieder schnell dass Kommando übernehmen. Nach 53 Minuten erhöhte dann Mario Bickel auf 2:0 für die Bludenzer und sorgte somit für eine kleine Vorentscheidung. Die Gäste gaben sich danach aber weiterhin nicht auf und versuchten nach vorne zu spielen, die Heimabwehr stand aber gut und ließ nicht viel zu. Beide Mannschaften kamen in weitere Folge aber kaum noch zu nennenswerten Torchancen. Erst in der Nachspielzeit gelang den Gästen doch noch der Anschlusstreffer zum 1:2 durch Philipp Bitsche, dieser kam aber zu spät und es blieb dann beim verdienten 2:1 Heimerfolg für die Bludenzer Rätia.