SC Mittelberg feiert Kantersieg im Walsertal

In der 5. Landesklasse Oberland feiert der SC Mittelberg im Auswärtsspiel einen gegen die SPG Großwalsertal 1b einen 7:1 Kantersieg und verteidigt somit den zweiten Tabellenrang. Matchwinner für die Gäste waren Schwärzler und Janke, die beide einen Hattrick erzielen konnte.

Sechs Treffer in der ersten Halbzeit

Beide Mannschaften starteten zunächst vorsichtig in die Partie und wollten auf dem kleinen Platz im Walsertal keine Fehler machen, so gab es in der Anfangsphase auch nur wenig Torchancen. Nach 23 Minuten eröffnete dann aber Roland Schwärzler den Toreigen und brachte die Gäste mit 1:0 in Führung. Die Heimelf aus dem Großwalsertal hatte den Gegentreffer noch gar nicht richtig verdaut, klingelte es schon ein zweites Mal, Chris Janke erhöhte nur zwei Minuten später auf 2:0. In dieser Tonart ging es nun weiter, die Gäste erspielten sich gute Möglichkeiten und konnten erneut durch das Duo Schwärzler und Janke auf 4:0 erhöhen. Die Hausherren taten sich schwer und fanden kaum ein Mittel, die Angriffe des Gegners zu unterbinden, dennoch konnte Matthias Sparr nach 35 Minuten auf 1:5 verkürzen. Die Mittelberger konnten aber noch vor der Pause nachlegen, Chris Janke fixierte mit seinem dritten Treffer den 5:1 Pausenstand.

 

Ausschluss gegen Mittelberg

Auch nach dem Seitenwechsel blieben die Gäste die spielbestimmende Mannschaft und wollten noch mehr. So konnte nach 50 Minuten auch Roland Schwärzler seinen Hattrick fixieren und erhöhte auf 6:1. Domenic Mitterer legte nur fünf Minuten später nach und erhöhte auf 7:1. Danach schwächten sich die Gäste aber noch selbst, als Taucher nach einem wiederholten Foulspiel mit gelb-rot vom Platz musste. Die Hausherren konnten die numerische Überlegenheit aber in der Schlussphase nicht mehr nutzen, zu groß war der Rückstand - die Entscheidung war schon lange gefallen. So blieb es dann am Ende beim ungefährdeten 7:1 Auswärtssieg für den SC Mittelberg.