Lukas Schelling – Crossover zwischen erster und fünfter Landesklasse

Die Vorarlberger Fußballfans haben in der 5. Landesklasse Unterland einen Spieler zum Kicker der Hinrunde gewählt, der in zwei Fußballwelten im Tor zuhause ist. In der 1. Landesklasse geht es mit der ersten Kampfmannschaft von Kennelbach um den Titel, in der 5. Landesklasse versucht Lukas dem jungen Team den nötigen Rückhalt zu geben. Seine Fans haben mit der Wahl von Lukas ein eindeutiges Statement abgegeben: Lukas hat seine Aufgaben im Herbst 2014 bravourös gemeistert. Ligaportal.at Vorarlberg hat sich mit Lukas Schelling unterhalten.

 

Werdegang

Lukas Schelling: „Ich habe mit dreizehn Jahren bei der SG Wolfurt/Kennelbach begonnen und dort bis zur U17 gespielt. Ich war mit meinem Team insgesamt dreimal in einer Altersklasse (U13,U15,U17) im Landesfinale. Einmal konnten wir es gewinnen. Mit sechzehn bin ich dann in die erste Mannschaft des FC Kennelbach gekommen. Habe aber davor schon dort trainiert. Tiefschläge waren zwei schwere Knieverletzungen mit fünfzehn und sechzehn Jahren. Habe dadurch fast ein Jahr verloren. Danach ging es aufwärts und ich habe nun schon mehrmals in der ersten Kampfmannschaft gespielt.“

 

Die Hinrunde der laufenden Meisterschaft

Lukas Schelling: „Für mich war der Herbst okay. Ich hatte einige Spiele in der 1b- Mannschaft, in der es mir sehr gut gegangen ist und ich denke, dass ich dort für die Mannschaft ein sicherer Rückhalt war. Mit der ersten Mannschaft sind wir dieses Jahr ganz oben in der Tabelle und haben einen sehr guten Herbst mit vielen vollen Erfolgen gespielt. Im Frühjahr wollen wir auf jeden Fall den Aufstieg schaffen. Im Cup kamen wir auch bis ins Achtelfinale – das ist seit langem der größte Erfolg in diesem Wettbewerb für unsere Mannschaft. Mit der 1b-Mannschaft spielten wir einen soliden Herbst mit einigen Erfolgen, mussten aber auch den einen oder anderen Rückschlag einstecken. Wir liegen im Tabellenmittelfeld und werden im nächsten Jahr nochmal voll angreifen!“

 

Favoriten

Lukas Schelling: „In der fünften Landesklasse, denke ich, wird sich der FC Götzis den Titel holen. Aber Ich hoffe, dass wir auch noch ein Wörtchen ganz oben mitreden werden. In der 1. Landesklasse ist natürlich unser Ziel den Titel zu holen, oder zumindest Platz zwei zu belegen und damit den Fixaufstieg zu schaffen. Ich denke, dass wir gute Chancen auf den Titel haben. Der FC Lustenau wird wohl unser größter Konkurrent sein.“

 

Lukas Schelling


Anliegen, dem sich die Redaktion vollinhaltlich anschließt!

Lukas Schelling: „Weil ich gerade eine Arbeit über Rassismus im Fußball geschrieben habe, hoffe ich, dass Rassismus nicht nur am Fußballplatz, sondern überhaupt, keinen Platz mehr findet. Alle Menschen, ganz egal welcher Hautfarbe oder Nationalität, müssen gleich und mit Respekt behandelt werden. Ausgrenzungen von Mitmenschen, aus welchen Gründen auch immer, dürfen nirgendwo in der Gesellschaft einen Platz haben!“

 

Dank

Lukas Schelling: „Meinen Nachwuchstrainern, vor allem meinem damaligen U16 Trainer bin ich ganz besonders dankbar. In der U16 habe ich sicherlich, von der Qualität meines Spiel her, den größten Sprung nach oben gemacht.“

 

Hobbies – außer Fußball

Lukas Schelling: „Ich schwimme sehr gerne, war früher auch im Verein aktiv und hatte dort den ein oder anderen Erfolg in dieser Sportart. Ansonsten gehe ich gerne mit Freunden aus, oder wir unternehmen auch manchmal einen Ausflug in andere Städte – das gefällt mir sehr. Die Musik, die ich gerne höre, hängt sehr von meiner aktuellen Stimmung ab. Im Fernsehen schaue ich mir gerne „Hawaii five O“ und „How I met your mother“ an.“