Spielberichte

Coach von Lauterach 1c: „Hittisau war dem Sieg näher!“

Der intemann FC Lauterach 1c im Fußballglück. In der ersten Runde 2019 der 5. Landesklasse Unterland lag man gegen den KFZ Hagspiel FC Hittisau II mit 0:1 zurück und konnte ind en letzten Minuten doch noch einen Dreier mit einem 2:1 Erfolg holen. Da Hard II in Hatlerdorf mit 1:3 verloren hat, ist der Aufstieg bereits mit acht Punkten abgesichert. In der kommenden Runde ist Lauterach 1c spielfrei, am 20.4.19 um 14 Uhr gibt es den Kracher beim Leader Hatlerdorf II.

 

Nichts für schlechte Nerven

Martin Gfall, Trainer intemann FC Lauterach 1c: „Es war ein hartes Stück Arbeit unser erstes Frühjahrsspiel zuhause an der Sportanlage Ried in Lauterach. Wir durften das Vorspiel vor dem Vorarlbergligakracher FC Lauterach gegen den Dornbirner SV spielen. Die Gäste vom FC Hittisau 1b waren wirklich sehr gut eingestellt und hielten auf dem Rasen gut dagegen. Von unserer Leichtigkeit aus den Vorbereitungsspielen war fast nichts mehr zu sehen. Die jungen Nachwuchsspieler - von fünfzehn Spieler im Kader waren vier U16 Spieler und sechs U18 Spieler mit dabei - waren doch ziemlich nervös, so hatte man zumindest das Gefühl von Außen. Es gelang auf beiden Seiten nicht wirklich viel. Die wenigen Chancen die wir hatten, konnten wir nicht nutzen und immer wieder luden wir auch die Wälder auf einzelne gefährliche Konter ein.

So ging es auch mit einem 0:0 in die Pause.

 

Nach der Pause ein ähnliches Spiel, doch nun konnten die Hittisauer einen Konter abschließen und gingen in der 49. Minute durch Lukas Bals in Führung. Danach plätscherte das Spiel so vor sich hin und als eigentlich niemand mehr damit rechnete wurden die letzten fünf Spielminuten doch nochmals sehr stark und glücklich für uns. Als ob wir einen Schalter umgelegt hätten, stürmten wir plötzlich auf das Tor der Gäste und mit einem Doppelpack drehten wir tatsächlich noch die Partie zu unseren Gunsten. Die letzten Minuten der Partie waren nichts für schlechte Nerven. Adrian Martinovic in der 83. und Emre Ali Özberk in der 86. Minute treffen für unser Team. Alles in allem wäre heute ein Unentschieden zwischen beiden Teams gerecht gewesen. Ja ich denke, dass die Wälder dem Sieg sogar etwas näher waren als wir, so ehrlich müssen wir sein. Doch so ist Fußball und mit Sicherheit war heute der Fußballgott auf unserer Seite. Das nächste Meisterschaftsspiel bestreiten wir in Dornbirn beim Tabellenführer des SC Hatlerdorf 1b. Dort wird in allen Belangen eine Mannschaftssteigerung notwendig sein, wenn wir etwas zählbares dort auch mitnehmen möchte.“

 

Beste Spieler

David Kloser – Sturm und Marko Djedovic – Mittelfeld vom FC Lauterach II

Florian Eberle – Mittelfeld vom FC Hittisau II

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten