Klarer Erfolg von Meiningen II gegen Hohenweiler II wackelt nur kurz

Niederlage für Leader Hatlerdorf II am Osterwochenende in der 5. Landesklasse Unterland im Spitzenspiel gegen Lauterach 1c. Damit wird es im Kampf um den Titel noch einmal spannend. Lauterach 1c nach Verlustpunkten nun nur mehr einen Punkt hinter Hatlerdorf, der Aufstieg sollte Lauterach nicht mehr zu nehmen sein. Nur kurz in Gefahr kam der Dreier des SK Meiningen II im Heimspiel gegen Hohenweiler II – am Ende stand ein klares 5:1.

 

 

Doppelpackungen von Simon Sieber und Christoph Müller

Simon Frick, Trainer SK Meiningen II: „Gleich von Beginn weg übernahm die Heimmannschaft das Kommando und kam zu zahlreichen Torchancen. Eine davon wurde in Minute neun durch Müller Christoph genutzt. Es folgten viele weitere Topmöglichkeiten um den Vorsprung auszubauen, welche allesamt ungenutzt blieben. Somit ging es mit der 1:0 Führung für Meiningen in die Halbzeitpause.

Kurz nach der Halbzeit gelang wiederum unserem Kapitän Christoph Müller ein Treffer zur 2:0 Führung. Wer nun dachte, die Messe sei gesungen und der Sieg bereits in trockenen Tüchern, der irrte gewaltig. Nach einem Standard kam die Gästemannschaft aus Hohenweiler unverhofft zum Anschlusstreffer. Dies brachte nochmals Spannung in die Partie und die Hohenweiler Mannschaft drückte auf den Ausgleich. Diese Phase wurde ohne weiteren Gegentreffer überstanden und hinten raus sorgten ein Eigentor der Gäste sowie ein Doppelpack von Youngster Simon Sieber für klare Verhältnisse. Fazit: Ein klarer Sieg der Heimmannschaft, der Mitte der zweiten Halbzeit etwas wackelte, aber schlussendlich aufgrund der vielen Chancen sowie der besseren Leistung mehr als verdient war.“

 

Beste Spieler:
Johannes Schwärzler, Philip Blauensteiner in der Abwehr
Simon Sieber und Christoph Müller im Sturm – alle Meiningen II

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten