FC Sulz 1b fegt Brederis 1b mit 12:2 vom Platz!

SK Brederis 1b
FC Sulz 1b

In der 5. Landesklasse Unterland besiegt der FC Sulz 1b im Derby den SK Brederis 1b mit 12:2 und macht somit einen weiteren Schritt in Richtung Aufstieg. Schon nach einer halben Stunde war die Partie so gut wie entschieden, als die Gäste schon mit fünf Treffern in Front lagen. Überragender Spieler am Platz war Bertsch, der für die Sulner gleich sechs Treffer erzielen konnte.

Vorentscheidung nach einer halben Stunde

Die Heimelf aus Brederis wurde von Beginn an stark unter Druck gesetzt und fand vorallem in der ersten halben Stunde der Partie kaum ein Mittel, um die Angriff der Sulner zu stoppen. Die Gäste erspielten sich eine Chance nach der anderen, nach 30 Minuten stand es dann bereits 5:0 für den Tabellenführer. Lukas Bertsch war bis dahin drei Mal erfolgreich, Michael Lampert und Adrian Pfurtscheller konnten sich ebenfalls in die Schützenliste eintragen. Die Partie war somit schon so gut wie entschieden, die Bresner kamen aber nach 39 Minuten zum Anschlusstreffer durch Mikail Feistenauer. Doch nur drei Minuten später war es dann wieder Lukas Bertsch, der den alten fünf Tore Abstand wiederherstellen konnte und auf 6:1 erhöhte. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Halbzeitpause.

 

Bertsch macht halbes Dutzend voll

Nach dem Seitenwechsel erwischten dann die Bresner den besseren Start und konnten nur zwei Minuten nach Wiederanpiff durch Marcel Küplen auf 2:6 verkürzen. Die Gäste aus Sulz machten danach aber dort weiter, wo sie in der ersten Halbzeit aufgehört hatten und erzielten innert 12 Minuten vier weitere Treffer. Michael Lampert konnte dabei ebenfalls seinen Hattrick fixieren, Lukas Bertsch traf zum fünften Mal und auch Marcel Winsauer konnte sich in die Torschützenliste eintragen und die zweistellige Niederlage perfekt machen. Die Gäst hatten aber noch nicht genug und spielten weiterhin munter nach vorne, die Bresner hatten nun bei zwei Stangenschüssen sogar noch Glück. In der Schlussphase konnte dann aber zuerst der eingewechselte Sebastian Gächter das 11:2 erzielen, Lukas Bertsch setzte dann mit seinem sechsten Treffer in diesem Spiel den Schlusspunkt zum 12:2. Die Sulner konnten am Ende zwar ein Dutzend Treffer erzielen, bei einer besseren Chancenauswertung hätte das Ergebnis aber doch noch höher ausfallen können.