Cup

Landesligist Meiningen unterliegt im Cup dem FC Dornbirn

Sehr schwierig gestaltet sich die vierte Runde im 42. Uniqa VFV Cup – auch am zweiten Märzwochenende konnte die Runde nicht abgeschlossen werden. Au gegen Götzis kann erst am 2. April ausgetragen werden, auch die Partie Wolfurt gegen Hard wurde platzbedingt nicht angepfiffen. Damit gab es nach den vier Partien vom November 2017 nur zwei Spiele die durchgeführt werden konnten. In beiden setzte sich der Regionalligist durch. Hohenems gewinnt gegen die Altach Amateure mit 2:0 und der FC Mohren Dornbirn siegt 4:1 in Meiningen.

 

Hier könnte Ihr Werbebanner stehen!

Zur Pause entschieden

Bereits nach 45 Minuten führt der Favorit Dornbirn mit 3:0. Die Treffer fallen allerdings er st im Finish der ersten Hälfte. In Minute 38 trifft Andre Alexandre De Barros, in Minute 42 Ygor Carvalho Vieira und in der vorletzten Spielminute Slobodan Mihajlovic. Auch in der zweiten Hälfte fallen die Tore in den letzten Minuten. Lukas Fridrikas stellt zunächst auf 4:0 für Dornbirn, der Ehrentreffer für Meiningen gelingt Fabian Franz.

 

Enes Cavkic, Trainer SK Meiningen: „Die Niederlage gegen FC Dornbirn geht total in Ordnung. Sie waren über neunzig Minuten gesehen die bessere Mannschaft. Meine Mannschaft hat zu viel einfache Fehler gemacht.Aber von der anderen Seite gesehen war das für uns ein richtiger Test kurz vor der Meisterschaft!“

Die letzten 8

Frastanz, der DSV, Admira Dornbirn und Höchst haben es bereits im November 2017 geschafft, die Regionalliga ist zunächst mit Hohenems und dem FC Dornbirn vertreten. Hard spielt noch in Wolfurt und Au trifft auf Götzis. Es ist zu hoffen, dass am 2. April Viertelfinale steht.

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten