Noah Bono Küng, FC Lustenau: „Mit meinen Freunden aus dem Kindergarten spielen zu dürfen ist etwas Besonderes!“

Noah Bono Küng ist Kapitän des FC Lustenau und er führt sozusagen die Familientradition weiter! Auch sein Vater war Goalie und viele seiner Teamkollegen kennt er bereits aus dem Kindergarten. Deswegen ist er dem FC Lustenau immer treu geblieben, über die AKA Vorarlberg durchlief er alle Ausbildungsstationen bis zur U18. Danach kehrte er wieder zum FC Lustenau zurück und führt die Mannschaft als Kapitän an. In der Rückrunde der Eliteliga heißt es so schnell als möglich den Klassenerhalt zu sichern. Sieben Punkte beträgt nach der Hinrunde der Puffer auf die Abstiegszone!

 

Wer hat Dich zum Fußball gebracht?

Noah Bono Küng: „Mein Papa, da er auch selber Tormann war!“

Ausbildung und Karrierestationen?

Noah Bono Küng: „Angefangen mit sechs Jahren beim FC Lustenau, dann mit elf Jahren alle Stationen der AKA Vorarlberg (von LAZ Vorstufe bis AKA U18) durchlaufen, dann wieder zurück zum FC Lustenau!“

Welcher Trainer hat Dich besonders positiv beeinflusst?

Noah Bono Küng: „Daniel Madlener und Philipp Hagspiel!“

Welchen Stellenwert hat der Fußball für Dich?

Noah Bono Küng: „Einen sehr großen, fast alles wird dem Fußball untergeordnet!“

Bisheriges Karrierehighlight?

Noah Bono Küng: „Landesligameister 2019 und VFV Cupsieger 2021!“

Bisheriges Karrieretief?

Noah Bono Küng: „AKA Vorarlberg U15!“

Warum spielst Du gerade beim im Team des FC Lustenau?

Noah Bono Küng: „Weil ich aus Lustenau komme und mit meinen Freunden in einem Team spielen kann, viele kenne ich schon seit dem Kindergarten und das ist schon was Besonderes!“

Was macht den Verein für Dich besonders sympathisch?

Noah Bono Küng: „Der Verein ist wie eine große Familie und das spürt man in jeder Situation, sei es, wenn man auf das Training kommt oder auch bei den Spielen, wo wir immer sehr viele Zuschauer haben!“

Ausblick auf das Frühjahr 2024?

Noah Bono Küng: „Alle freuen sich schon wieder sehr auf den Start in die Frühjahrssaison, bis dahin heißt es viel und gut trainieren, damit wir so viel Punkte wie möglich machen!“

Welche Ziele hast Du dir und die Mannschaft gesetzt?

Noah Bono Küng: „Wir möchten so viele Punkte wie möglich erreichen, dann so schnell wie möglich den Klassenerhalt fixieren und ich möchte mit guter Leistung meinem Team helfen!“

Wie hat sich die Qualität der Liga in den letzten Jahren entwickelt?

Noah Bono Küng: „Wir als Aufsteiger aus der letztjährigen Vorarlbergliga finden das Niveau gut und das Niveau würde sich nächste Saison nochmals steigern, falls die Vorarlberger Mannschaften aus der Regionalliga West absteigen müssten!“

Dein Titelfavorit 2023/24?

Noah Bono Küng: „FC Rotenberg!“

Dein Lieblingsteam ausgenommen aktuelle Mannschaft?

Noah Bono Küng: „Manchester United!“

Deine Meinung zum VAR?

Noah Bono Küng: „Finde ich gut, macht den Fußball fairer, jedoch gibt es Aktionen, wo ich nicht verstehe, wieso der VAR nicht eingreift!“

Wie könnte man mehr Kinder und Jugendliche für den Fußball begeistern?

Noah Bono Küng: „Mein Verein bietet sehr viele Möglichkeiten (Lernclub nach der Schule, Ballschule für die ganz Kleinen etc.), wodurch die Kinder schon sehr früh mit dem Fußballspielen in Kontakt kommen!“

Was gefällt Dir an der Fußballszene aktuell überhaupt nicht?

Noah Bono Küng: „Die Wechsel in die Saudi-Arabien-Liga!“

Dein großes Vorbild allgemein?

Noah Bono Küng: „Ed Sheeran!“

Dein Vorbild im Fußball?

Noah Bono Küng: „Yann Sommer!“

Dein Lieblingsfilm/SchauspielerIn?

Noah Bono Küng: „Can a Song save your life? / Dwayne „The Rock“ Johnson!“

Deine Lieblingsmusik?

Noah Bono Küng: „Deutschpop, Ed Sheeran!“

Deine Hobbys außer Fußball?

Noah Bono Küng: „Musik machen (Klavier und Gitarre spielen, Singen und Songs schreiben), Tennis, Joggen!“



Transfers Oberösterreich
Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter