Der DSV entscheidet die Partie in Lauterach bereits in Hälfte eins

Starker Auftritt des HELLA Dornbirner SV beim intemann FC Lauterach in der ersten Runde der Eliteliga Vorarlberg. Ein Doppelschlag von Julian Birgfellner nach einer Viertelstunde macht für die Gäste das Tor zum Dreier weit auf. Nach dem 3:0 ist die Partie gelaufen – der DSV gewinnt mit 4:1.

 

Doppelschlag von Julian Birgfellner für den DSV

An die 400 Zuschauer in Ried Lauterach sehen zunächst eine rechte ausgeglichene Partie, in der allerdings die Gäste nach einer Viertelstunde zum Rundumschlag ausholen. Binnen zwanzig Minuten ist das Spiel faktisch entschieden – der Anstoß dafür ist ein Strafstoß den Julian Birgfellner für die Gäste verwertet. Bereits im nächsten Angriff das 2:0 – abermals Birgfellner, der damit für recht klare Verhältnisse sorgt. Mit einem rasanten Angriff aus der Verteidigung in der 36. Minute macht der DSV den Sack faktisch zu. Andreas Röser trifft zum 3:0 – damit geht es auch in die Pause.

Die Gäste lassen sich in der zweiten Hälfte die Butter nicht mehr vom Brot nehmen. Die endgültige Entscheidung in der 62. Minute durch Cordeiro Soares Junior Delcio zum 4:0. Erst in den letzten zehn Minuten wir der DSV etwas unaufmerksamer, Elvis Alibabic kann mit dem 1:4 das Ergebnis für die Heimelf etwas beschönigen. Der DSV gewinnt in Lauterach mit 4:1.

Beste Spieler: Julian Birgfellner und Mathias Hänsler vm DSV

Roman Ellensohn, Trainer HELLA Dornbirner SV: „Das erste Tor für uns war sicherlich etwas glücklich – ein Handselfmeter. Aber wir haben sofort nachgelegt und mit dem 3:0 war die Partie zu 80% gelaufen. Stark, dass die Mannschaft trotzdem dran geblieben ist – erst in den letzten Minuten hat die Konzentration etwas nachgelassen.“

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten