FC Thüringen: Ähnlich wie letzte Saison

thueringen fc

Für den FC Thüringen endet die Hinrunde in der Landesliga auf dem letzten Tabellenrang. Nur acht Punkte konnte die Mannschaft aus 13 Spielen holen. Schon in der vergangenen Saison bot sich den FCT eine ähnlich Situation. Ebenfalls nur acht Punkte aus der Hinrunde, damals aber Vorletzter. Am Ende schaffte die Mannschaft nur knapp den Klassenerhalt. Doch der Weg wird in Thüringen weiter beibehalten, der Kader besteht zum Großteil aus Eigenbauspielern, die auch vor zwei Jahren den Aufstieg in die Landesliga fixierten.

Kleines Budget

"Wir sind von Beginn der Saison den Weg mit eigenen Spielern gegangen, so haben wir damals auch den Aufstieg geschafft. Wir werden diesen Weg auch weiter gehen, das wird sich in Thüringen auch nicht ändern. Ansonsten kann ich zur Hinrunde nicht viel sagen, eine ähnliche Situation wie letztes Jahr, nur diesmal sind wir nach der Hinrunde schon letzter.", meint Trainer Gerhard Müller. Im Winter wird es jedoch Abgänge beim Verein geben. Johannes Bitsche war schon im Sommer als Abgang bekannt, musste aber bis im Winter auf die Freigabe warten. Mit Claudio Franzoi (Beruf) und Christof Partl (Studium) fallen noch zwei Spieler vom Herbst weg. Ein Neuzugang ist noch im Gespräch, bestätigt ist ein Wechsel aber von Vereinsseite noch nicht.

Der Kampf wird angenommen

Für die Rückrunde ist das Ziel klar. "Naja letztes Jahr haben wir es auch geschafft. Wir müssen jetzt halt wieder im Frühjahr die nötigen Punkte machen und Stärke zeigen. Die Qualität besitzt die Mannschaft, nur sie hat sie noch nicht gezeigt!"

 

Fan werden von Unterhaus.at Vorarlberg